Über den Blog

Der Blog wurde 2004 von Dr. Oliver Obst gegründet. Zunächst wurde er bei twoday gehostet, später und bis heute bei netbib. Seit 2013 hat die Arbeitsgemeinschaft der Medizinbibliotheken e.V. (AGMB)
MEDINFO übernommen und verfolgt das Anliegen des Gründers, hier alle relevanten Informationen für Medizinbibliothekare zu versammeln und eine Kommunikationsplattform zu bieten.

Der Gründer über die Motivation zu diesem Weblog:

Warum wurde der med info weblog gegründet? – Angesichts des 10-jährigen Jubiläums der Liste medibib-l schrieb ich dort: Ob die Mailingliste allerdings auch in den kommenden Jahren noch Sinn macht, weiß ich nicht – ich lasse sie einfach weiterlaufen. Als ersten Schritt zu neuen Ufern habe ich aber als (zukünftigen) Ersatz bzw. Ergänzung ein Weblog gegründet. […] Weblogs sind laut Der ZEIT Website-„Tagebücher“ für jedermann. Das Schreiben und Ordnen der Inhalte ist dabei fast so einfach, wie das Lesen selber. Es werden noch zuverläßige und gar nicht schreibfaule Mitstreiter gesucht! Sie können das Weblog gemeinsam mit mir und weiteren Mitstreitern mit Informationen füllen und so zu einem Portal für medizinbibliothekarische Infos (im weitesten Sinne) machen. (Der im Aufruf von 1994 zur Gründung von medibib-l genannte Satz gilt übrigens unverändert: Ich wollte Ihnen nur etwas Appetit machen auf eine – neue – Form der Kommunikation, die z.B. auch für die Mitglieder unserer Arbeitsgemeinschaft sehr segensreich sein könnte.) Also: Auf geht’s! Vorwärts zu den Herausforderungen der nächsten 10 Jahre! medinfo: Alles was ein Medizinbibliothekar wissen sollte.

MEDINFO ist damit neben German Medical Science (GMS) das zweite Publikationsorgan der AGMB. Die Zeitschrift GMS, vormals die AGMB-Mitgliederzeitschrift „medizin – bibliothek – information“, publiziert peer-reviewte Originalartikel, und der Blog MEDINFO nimmt die aktuellen Meldunge, Kolumnen und sonstige Beiträge auf.

Der Blog soll eine hilfreiche Informations- und Kommunikationsquelle sein – jede/ jeder ist eingeladen zum Bloggen, Kommentieren und Diskutieren! Interessierte Autoren können sich gerne an uns wenden: Kontakt.

Ihre Vorstandsmitglieder der AGMB

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.