Aus der AGMB (GMS MBI 1-2/2017)

Iris REIMANN: Aus der AGMB

Zusammenfassung: Es wird über die Arbeit des Vorstandes der AGMB e.V. 2016/2017 berichtet und ein Ausblick auf die AGMB-Jahrestagung 2017 in Wien gegeben. Weitere Aufgaben des Vorstandes waren die Ausrichtung des Wettbewerbes „Leuchtturm-Projekte an Medizinbibliotheken 2017“, die Koordination von Kooperationen, die Vergabe von Reisekostenzuschüssen an AGMB-Mitglieder und die Betreuung des Weblogs medinfo. Die Migration der AGMB-Homepage zu einem neuen Anbieter konnte größtenteils abgeschlossen werden.
Schlüsselwörter: Vorstandsarbeit AGMB, AGMB-Jahrestagung 2017 Wien, AGMB-Wettbewerb „Leuchtturmprojekte an Medizinbibliotheken 2017“, Kooperationen, Reisekostenzuschüsse für Mitglieder, Weblog medinfo, Migration der AGMB-Homepage

Medizinhistorische Quellen an Wiener Universitäten (Editorial in GMS MBI 1-2/2017)

Bruno BAUER: Medizinhistorische Quellen an Wiener Universitäten (Editorial)

Zusammenfassung: Die aktuelle Ausgabe 1-2/2017 von GMS Medizin – Bibliothek – Information ist dem Thema „Medizinhistorische Quellen an Wiener Universitäten“ gewidmet. Verfasst wurden die Beiträge der Schwerpunktausgabe von Zuzana Ráczová (Historisches Archiv der Veterinärmedizinischen Universität Wien), Harald Albrecht (Medizinhistorische Bestände der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien: Die neun historischen Bibliotheken an der Zweigbibliothek für Geschichte der Medizin mit Beispielen aus den Beständen) und Walter Mentzel (Medizinhistorische Bestände der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien: Virtuelle Bibliotheken an der Zweigbibliothek für Geschichte der Medizin: Eine Spurensuche).
Weiters bringt die aktuelle Ausgabe von GMS Medizin – Bibliothek – Information Beiträge von Henriette Senst und Katharina Heldt (Die Rolle der Bibliothek im Forschungszyklus am Beispiel der Bibliothek des RKI. Ein Praxisbericht), Marta Nadraga (Universitätsbibliotheken in der Ukraine), Bruno Bauer (Medizinbibliothekarische Bibliografie 2016; 7. Treffen des AGMB-Arbeitskreises österreichischer Medizinbibliothekarinnen und -bibliothekare (AGMB.AT) an der Vetmeduni Wien am 15. Mai 2017) und Iris Reimann (Aus der AGMB).

Schlüsselwörter: Medizinhistorische Quellen, Wien, Universitätsbibliotheken, Historisches Archiv der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien, Editorial

GMS Medizin – Bibliothek – Information 1-2/2017 online zugänglich!

Heft 1-2/2017 von GMS MEDIZIN – BIBLIOTHEK – INFORMATION wurde heute freigeschaltet. Themenschwerpunkt der aktuellen Ausgabe:„Medizinhistorische Quellen an Wiener Universitäten“.

Inhaltsverzeichnis

  • Editorial
    Medizinhistorische Quellen an Wiener Universitäten
    Bauer B
    GMS Med Bibl Inf 2017; 17(1-2):Doc01 (201709212)
  • Mitteilung
    Aus der AGMB
    Reimann I
    GMS Med Bibl Inf 2017; 17(1-2):Doc02 (201709212)
  • Mitteilung
    7. Treffen des AGMB-Arbeitskreises österreichischer Medizinbibliothekarinnen und -bibliothekare (AGMB.AT) an der Vetmeduni Wien am 15. Mai 2017
    Bauer B
    GMS Med Bibl Inf 2017; 17(1-2):Doc03 (201709212)
  • Mitteilung
    Medizinbibliothekarische Bibliografie 2016
    Bauer B
    GMS Med Bibl Inf 2017; 17(1-2):Doc04 (201709212)
  • Fachbeitrag
    Die Rolle der Bibliothek im Forschungszyklus am Beispiel der Bibliothek des RKI. Ein Praxisbericht
    Senst H, Heldt K
    GMS Med Bibl Inf 2017; 17(1-2):Doc05 (20170921)
  • Fachbeitrag
    Medizinische Universitätsbibliotheken in der Ukraine
    Nadraga M
    GMS Med Bibl Inf 2017; 17(1-2):Doc06 (20170921)
  • Fachbeitrag / Medizinhistorische Quellen an Wiener Universitäten
    Medizinhistorische Bestände der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien: Die neun historischen Bibliotheken an der Zweigbibliothek für Geschichte der Medizin mit Beispielen aus den Beständen
    Albrecht H
    GMS Med Bibl Inf 2017; 17(1-2):Doc07 (20170921)
  • Fachbeitrag / Medizinhistorische Quellen an Wiener Universitäten
    Medizinhistorische Bestände der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien. Virtuelle Bibliotheken an der Zweigbibliothek für Geschichte der Medizin: Eine Spurensuche
    Mentzel W
    GMS Med Bibl Inf 2017; 17(1-2):Doc08 (20170921)
  • Fachbeitrag / Medizinhistorische Quellen an Wiener Universitäten
    Historisches Archiv der Veterinärmedizinischen Universität Wien
    Ráczová Z
    GMS Med Bibl Inf 2017; 17(1-2):Doc09 (20170921)

gms_only3.gifAGMB

Ausschreibung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die ZB MED hat eine gemeinsame Professur mit der TH Köln zum Thema Informationskompetenz, mit Schwerpunkt in den Lebenswissenschaften, ausgeschrieben, auf die ich Sie hiermit aufmerksam machen möchte.

https://www.th-koeln.de/hochschule/w2-professorship-in-information-literacy-jointly-with-the-the-german-national-library-of-medicine-zb-med–information-centre-for-life-sciences-according-to-the-juelicher-modell_46243.php

https://www.zbmed.de/ueber-uns/karriere/stellenangebote/

https://www.th-koeln.de/hochschule/professur-fuer-informationskompetenz-nach-dem-juelicher-modell–gemeinsam-mit-der-deutschen-zentralbibliothek-fuer-medizin-zb-med–informationszentrum-lebenswissenschaften-_46234.php

Bei Interesse und/ oder Rückfragen können Sie sich an Dr. Nelle oder in Vertretung auch an Prof. Dr. Klaus Tochtermann oder an die Vertreterin von Dr. Nelle, Frau Dr. Zängl, wenden. In der Fakultät der TH Köln stehen Ihnen bei Fragen ebenfalls die Dekanin Frau Fühles-Ubach sowie die Personalverantwortliche Frau Chall zur Verfügung.

Kontakte

Dr. Dietrich Nelle
Interimsdirektor
ZB MED – Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften
Gleueler Str. 60
50931 Köln
Tel.: (49)-221 478 – 7100
e-mail: nelle@zbmed.de

Dr. Ursula Zängl
+49 -221 478-5601
e-mail: zaengl@zbmed.de

Prof. Dr. Klaus Tochtermann
Tel.: +49-431-8814-333
Tel.: +49-40-42834-351
Düsternbrooker Weg 120
24105 Kiel
e-mail: K.Tochtermann@zbw.eu

Madlen Chall
T: + 49 221-8275-3509
e-mail: madlen.chall@th-koeln.de
Gustav-Heinemann-Ufer 54 50968 Köln

Fachliche Fragen zu der Stelle
beantwortet Ihnen gerne:

Prof. Dr. Simone Fühles-Ubach
T: + 49 221-8275-3391
e-mail: simone.fuehles-ubach@th-koeln.de

 

Mit freundlichen Grüßen

Iris Reimann
i.A. für den Vorstand der AGMB

Expertengruppe Gesundheitswissenschaften

Weiterleitung aus der RVK-Liste:

——————————————

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe RVK-Anwender,

seit einiger Zeit wird in der Anwendergemeinde diskutiert, ob und wie in der RVK der wachsenden Bedeutung des Wissenschaftsgebiets Gesundheitswissenschaften/Health Sciences Rechnung getragen werden kann. Die Mitglieder des RVK-Beirats haben nun in der Sitzung am 21.03.2017 beschlossen, Gesundheitswissenschaften als eigenen Notationsbereich in der Fachsystematik Soziologie als Untergruppe MT einzuführen. Grundlage wird der Vorschlag von Herrn Dr. Hans Schürmann (UB Luzern) sein, der im RVK-Portal mit Stand 29.01.2015 im Diskussionsforum im Wiki einzusehen ist. Der RVK-Beirat setzt zur Ausarbeitung des Vorschlags eine Expertengruppe ein, die von Herrn Dr. Schürmann organisiert und geführt wird. Diese Expertengruppe trifft sich in der KW 36, 38 oder 39 einmalig zu einem Workshop in für alle Teilnehmer möglichst zentraler geografischer Lage. Ziel ist es, bis zur KW 43 einen Vorschlag erstellt zu haben, der bei der nächsten RVK-Beiratssitzung am 07.11.2017 verabschiedet und am 08.11.2017 am RVK-Anwendertreffen vorgestellt wird. Der Beirat und die Fachkoordination bitten nun alle interessierten Kolleginnen und Kollegen um Mitarbeit in der Expertengruppe Gesundheitswissenschaften! Bitte melden Sie sich bis Mittwoch, den 05.07.2017 bei Herrn Dr. Schürmann (Hans.Schuermann@zhbluzern.ch), bitte in CC an die Fachkoordination. In der KW 28 wird eine Doodle-Umfrage zur Terminfindung für den Workshop durchgeführt.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und auf Ihre Mitarbeit in der Expertengruppe!

Hans Schürmann und Ines Häusler

Dr. Ines Häusler Fachreferate Geschichte, Philosophie, Wissenschaftsgeschichte Fachkoordination RVK