Schlagwort: Open Access

Norwegen und Elsevier einigen sich

Das Erklären der gescheiterten Verhandlung im März schien wohl nur der Auftakt für eine neue Verhandlungsrunde zu sein. Am 23.4.2019 haben Elsevier und das norwegische Konsortium UNIT den Abschluß eines Lizenzvertrages mit einer Laufzeit von 2 Jahren verkündet. In dem…

APC-Verwaltung im institutionellen Repositorium

Alexander WAGNER: APC-Verwaltung im institutionellen Repositorium Zusammenfassung: Die Verwaltung von Publikationsgebühren stellt viele Hochschulen und Forschungseinrichtungen vor große Herausforderungen. Durch die deutliche Zunahme von Publikationen, die im Bereich Gold Open Access über Article Processing Charges finanziert werden, besteht die Notwendigkeit…

ZB MED – Open-Access-Publikationsspezialist für die Lebenswissenschaften

Ursula ARNING und Robin ROTHE: ZB MED – Open-Access-Publikationsspezialist für die Lebenswissenschaften Zusammenfassung: PUBLISSO, das Open-Access-Publikationsportal von ZB MED – Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften gestaltet aktiv den digitalen Wandel durch Förderung einer freien und transparenten Wissenschaftskultur mit. Dabei wird die Veröffentlichung von…

Open-Access-Kooperationen in Österreich: Open Access Network Austria und E-Infrastructures Austria – aktuelle Entwicklungen seit 2012

Bruno BAUER: Open-Access-Kooperationen in Österreich: Open Access Network Austria und E-Infrastructures Austria – aktuelle Entwicklungen seit 2012 Zusammenfassung: Die Berliner Erklärung über den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen wurde im Oktober 2003 veröffentlicht. Während sehr bald weltweit viele Initiativen gesetzt…

RWA, AAP, Elsevier & die Wissenschaft: Kein Plan B für’s Publikationswesen

Wenn ihr euch über Elsevier’s Lobbying-Praktiken aufregen oder Elsevier’s letztes Scheitern belächeln wollt, lest das Interview von Richard Poynder mit Claudio Aspesi und Peter Suber’s neuesten Newsletter. Im folgenden einige Zitate von Aspesi, einem Finanzanalysten: the scholarly journal system is…

Springer acquires 12 Open Access journals from Hindawi

Econtent Mag meldet: Springer Science+Business Media is expanding its open access offerings with the acquisition of 12 journals from Hindawi Publishing Corporation, a commercial publisher of peer-reviewed journals covering a wide range of academic disciplines. The journals include seven titles…

PubMed and The Veil of Illusion, The Illusion of Sufficiency

Foto: (c) pinksherbert http://www.flickr.com/photos/pinksherbet/306983822/ Peter Suber spricht im aktuellen SOAN Newsletter über die Limitierung von PubMed im Lichte von Open Access an und die Illusion des Forschers, dort alles finden zu können. However, similar kinds of bias have actually arisen…

Der Kontakt zum Kunden ist der Schlüssel zum Erfolg

16 Bibliothekarinnen und Bibliothekare aus vier Ländern nahmen Anfang der Woche am zweiten „Zukunftskolloquium der Zweigbibliothek Medizin“ zu drängenden Fragen des medizinischen Bibliothekswesens teil, darunter die beiden Leiter der deutschen und der österreichischen Nationalbibliotheken für Medizin. Sechs Jahre nach dem…

Thieme stellt e-Books um: Flash statt PDF

Foto: Photocase.com Angenommen Sie kaufen den Herold als Mobipocket-Buch und nach drei Monaten gibt ihr PDA den Geist auf. Angenommen Sie kaufen George Orwells 1984 und nach drei Monaten gibt es keinen Zugang zu mehr, weil Amazon was mit dem…

Author-pays business model – the Achilles Heel of the OA movement?

Open Access kommt aufgrund von verdeckt (oder nicht transparent) operierenden Start-up-Unternehmen, die es mit Peer-Review und Editorschaft* nicht so ernst meinen, immer mehr unter Beschuß, wie Richard Poynder am Fall von Amy Bishop demonstriert. * Ein Augenarzt, der nicht auf…

Open Access und Biomed Central: Was ist die Beziehung zw. redaktionellen und kommerziellen Entscheidungen?

Obwohl Journalist, bekam Richard Poynder Einladungen von BMC, Artikel für einige hochspezialisierte wissenschaftliche Zeitschriften einzureichen. Es machte sich daraufhin Gedanken zu den Zusammenhängen und interviewte BioMed Central Publisher Matthew Cockerill. What also seems evident is that the bulk emailing activities…

DeepDyve-Review von Trading Knowledge

DeepDyve – da muß man was drüber schreiben, vielleicht ist es ja die Zukunft des Publikationswesens oder wenigstens das Ende der Bibliotheken… Diesmal habe ich mich aber mit allen Reviews und Unkenrufen zurückgehalten – und siehe da: Frank Norman hat…

Avg. revenue per STM article is 5.000$

Via Heather Morrison, Research Brief: Library savings from full flip to open access via article processing fees: about two-thirds savings, The Imaginary Journal of Poetic Economics, October 18, 2009. Based on data supplied by Mark Ware in the recently released…

Books locked up in few academic libraries …

So habe ich das noch nie gesehen … Wir schliessen Bücher weg. Zitat der Woche: The (Google Book) settlement, if properly revised, could offer great benefits, most notably, by providing broad access to millions of out-of-print books that are largely…

„Facade Open Access Publishing“

Wie bereits an anderer Stelle geschrieben: Jedes Geschäftsmodell hat seine Betrugsmasche und die von Open Access scheint – leider – das Veröffentlichen von „fragwürdigen Thesen“ zu sein (mit lausigem Peer-Review – wenn überhaupt). Jeffrey Beall, Bentham Open, The Charleston Advisor,…