Schlagwort: Fun

Lückenergänzung – Ergänzung welcher Lücke?

Irgendein Bibliothekar scheint der NLM und ihrem PubMed Central Archiv nicht ganz zu trauen – Heute flatterte eine (dienstliche) Aufsatzbestellung zur Lückenergänzung des Journal of the Medical Library Association auf meinen Tisch. Der komplette 2005er Band mit 5 Heften wurde…

Expertendienst: Hitze

Die Pressemeldung des Tages. In Kürze und Relevanz unübertroffen. 🙂

Lancet stellt Proof Reading ein

In dem Artikel Cuttings (The Lancet, July 8, 2006) hat Clarice Audrey Probleme mit der Public Library of Science = PLoS. Gut zu wissen, dass jemand weiß, worüber er schreibt. 🙂 Perhaps the most extraordinary result [among the 2005 impact…

Flirtbörse Bibliothek

Eigentlich soll man in der Bibliothek nach Erkenntnis schürfen. Aber über Bücherstapel und Laptops hinweg werden oft tiefe Blicke getauscht. Und auch Telefonnummern. Wer hier nur Bücher leiht, macht was falsch… meldet Spiegel Online.

Fictitious rejection letter in 2056

Peer Review in 2056 – Enjoy! It was soon noticed that the citation index of a study could be predicted from the technical review statistics, the quality quotient, […] using a seven dimensional neural network… Since we have been using…

Aymara und EBM

Anthropologen haben ein Volk gefunden, das sich Evidenz-basiert unterhält. Die Aymara, die in den Anden Boliviens, Perus und Chiles leben, messen direkt erlebten Ereignissen einen viel größeren Stellenwert bei als Überlieferungen und Wissen aus zweiter Hand. [ORF] So ist etwa…

Letztens an der Ausleihe …

Benutzerin A. ruft an, sie hätte über den Ausweis ihrer Freundin B. Bücher entliehen, nun habe B. ein Mahnschreiben erhalten, aber sie selbst (A.) hätte die Bücher zurückgegeben – bestimmt! Am OPAC In SIAS und am Stand überprüft, kein Buch…

Abstimmung: An welcher Berufskrankheit leiden Sie?

Diese Fun-Umfrage vom 9.2. – 15.3. brachte folgendes Ergebniss, dessen Kommentierung ich nur mit Mühe unterdrücken kann: Toxic Information Overload 23% (5 Votes) Administration Deficit Disorder 18% (4 Votes) Common Computer Failure Anxiety 14% (3 Votes) Sick Service Syndrome 14%…

Motorola baut Handys mit Google-Knopf

(Presse) … und Sony Ericsson kontert mit dem Smartphone Ranga2 mit Bibliothekar-Knopf: Drückt ein Anwender diesen Button, wird er mit dem nächsten freien Informationsvermittler verbunden (dank Chasing the Sun funktioniert das rund um die Uhr). Ericsson-Sprecher Uwe Kant lehnte es…

Cornflakes für Bücher?

Pageflakes ist ein Startseite, die man nach eigenem Geschmack einrichten kann, ähnlich wie netvibes, aber mit noch mehr Optionen, das geht vom RSS-Reader über delicious und flickr, … [netbib] Pageflakes – ist das sowas wie Cornflakes für Bücher? Oder sind…

Use Mesh to avoid „adult“ content

Diesen speziellen Grund, MeSH zu benutzen, kannte ich vorher auch noch nicht. 😀 Dean Gustini hilft Ärzten, ihre Angst vor Google zu verlieren: Always use clinical terms (MeSH) in medical searching, first to improve the precision of your results, but…

Medizinbibliothekare und Ehrfurcht vor alten Büchern

Zitat der Woche: … as a humble medical librarian who pitches almost everything older than 5 years old … 😀 Krafty auf Flitterwochen angesichts jahrhunderter alter Schinken in der Trinity College Library Dublin.

Nach Büchern mit RFID nun Benutzer mit RFID

Bei uns kann man demnächst mit der Mensakarte auch die Kopien bezahlen. „Fortschritt!“ rufen die einen, „Schnee von gestern!“ die anderen, denn: Winzige RFID-Chips unter der Haut könnten künftig Schlösser öffnen oder Passworte speichern (Spiegel Online), oder eben: Bücher ausleihen…

Verlosung einer Medizinbibliothek

Der Start war zwar schon am 14. November 2005, aber dieses Bonmot von med4mobile habe ich gerade zum ersten Mal bewußt wahrgenommen: Der eBook-Shop verlost zum Start einen PDA mit einer medizinischen Bibliothek.

‚A rose is a rose is a rose‘ but exactly what is an allusion in biomedicine?

Neville W Goodman: What’s in a name? From Shakespeare to Star Trek and beyond: a Medline search for literary and other allusions in biomedical titles (BMJ 2005;331:1540-1542, 24 December), über literarische Anspielungen auf Shakespeare, die Bibel or whatsoever in den…

media citation impact factor

Von der Wochenzeitung Die ZEIT wurde ein media citation impact factor (mcif) zur Berechnung des habilitierten Quotenkönigs entwickelt. Der mcif gibt die Medienpräsenz von Wissenschaftlern wieder und setzt sich zusammen aus den Nennungen bei Google, den Auftritten bei Christiansenillnerkernerbeckmannmaischberger und…