Schlagwort: Bibliometrie

RSS und Zitierhäufigkeit in ScienceDirect

Elsevier Library News berichtet, dass mit dem ScienceDirect Redesign drei neue Dienste angeboten werden: RSS Feeds von 300 vordefinierten Topics, Suchergebnissen, Zitierungen und neuen Artikeln „Cited by in Scopus“ is ein Real-time Citation Count, der (auch ohne Scopus-Lizenz) die Anzahl…

The strike rate index

The strike rate index a new index for journal quality based on journal size and the h-index of citations William Barendse. Biomedical Digital Libraries 2007, 4:3 doi:10.1186/1742-5581-4-3

Mannheim sucht Dipl.Bibliothekar

… mit einem sehr interessanten Aufgabenspektrum: – Durchführung von Schulungen zur Vermittlung von Informationskompetenz – Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit sowie im Webteam – Konzeption und Durchführung von (Online-)Umfragen – Betreuung von Online Services sowie der zentralen Dokumentlieferdienste – Mitarbeit am…

OA scientometrics

[Thanks to Peter Suber] Stevan Harnad, Open Access Scientometrics and the UK Research Assessment Exercise, a preprint self-archived March 26, 2007.  Abstract:   Scientometric predictors of research performance need to be validated by showing that they have a high correlation with…

Eigenfactor

Eigenfactor ist ein weiterer freier Tool für die Bestimmung von Zeitschriftenwert, angeboten von Carl Bergstrom and Ted Bergstrom. [Thanks to Peter Suber]

Center for Journal Ranking

Thanks Peter Suber: Das Center for Journal Ranking wurde im Januar 2007 gegründet und stellt Impact Faktor-ähnliche „Einflußfaktoren“ für 7.000 Zeitschriften kostenlos zur Verfügung. From Nicole Martin’s article in the April 2007 issue of EContent: [T]he Center for Journal Ranking…

BioMed Central’s 100th independent journal

BioMed Central is proud to announce the launch of their 100th independent journal, Source Code for Biology and Medicine. Und weiter mit den guten Nachrichten: Three BioMed Central journals were this month accepted by Thomson Scientific (ISI) for inclusion in…

Personal Citation Index

Anfrage bei medibib-l: Die Berufungskommissionen kommen auf die absonderlichsten Ideen. Eine Wissenschaftlerin hier bei uns soll nun einen sogenannten „Personal Science Citation Index (Web of Science)“ vorlegen. Halleluja! Nun kann man sich die tollsten Sachen dazu überlegen, aber: Ist dies…

Web of Science vs. Scopus

With the end of the year also the end of the long long trial access to Scopus is quickly approaching and a decision has to be made, which database to subscribe and which not. The library commission of the Medical…

PubFocus.org

A recent article in BMC Informatics discusses a new database called PubFocus. Free to everyone, the search results will also include information on the journal’s impact factor. [via Librarians‘ Rx und medlib/Benoit]

Fictitious rejection letter in 2056

Peer Review in 2056 – Enjoy! It was soon noticed that the citation index of a study could be predicted from the technical review statistics, the quality quotient, […] using a seven dimensional neural network… Since we have been using…

PLoS Medicine Editorial über Impact Faktoren

The Impact Factor Game: It is time to find a better way to assess the scientific literature, PLoS Medicine, June 6, 2006. An editorial. [via OAN]

Aus isinet wird thomsonscientific

Wer auf seinen Webseiten auf die Zeitschriftenlisten bei Thomson/ISI verweist, sollte die Links aktualisieren. Die URLs á la http://www.isinet.com/cgi-bin/jrnlst/jloptions.cgi?PC=D (für die Titel des SCI) lassen sich zwar noch aufrufen, funktionieren aber heimtückischerweise nicht mehr, das “isinet” muss durch “thomsonscientific” ersetzt…