Schlagwort: Archivierung

STM zum schmerzlosen Verlagswechsel von Zeitschriften

Die Dachvereinigung der STM-Verleger (International Association of Scientific, Technical & Medical Publishers ) hat ein Positionspapier veröffentlicht, um das unseelige Verschwinden von Zeitschriftenarchiven bei Übernahme durch einen anderen Verlag zu verbessern: Ensuring Quality Customer Access to Online Content when Society…

Lückenergänzung – Ergänzung welcher Lücke?

Irgendein Bibliothekar scheint der NLM und ihrem PubMed Central Archiv nicht ganz zu trauen – Heute flatterte eine (dienstliche) Aufsatzbestellung zur Lückenergänzung des Journal of the Medical Library Association auf meinen Tisch. Der komplette 2005er Band mit 5 Heften wurde…

JSTOR frei in Afrika

JSTOR, which makes available backfiles of journals across a wide range of subjects, has recently announced that all academic and non-profit institutions in Africa have free access to their titles.

Haworth überflutet

… wie Krafty schreibt. Gar nicht so abwegig, dass eine Verlagsseite verschwindet. Aber spätestens jetzt will sich der Verlag ernsthaft mit einer Katastrophenvorsorge beschäftigen.

Welche Archive kann man noch kaufen angesichts von DFG-Nationallizenzen?

„Augen auf beim Zeitschriftenarchiv-Kauf!“ heißt es in diesen Tagen. Im Oktober entscheidet die DFG über den nächsten (dritten) Korb und wie berichtet liegen die medizinischen Titel von Elsevier (inkl. Cell Press und Lancet) und Wiley diesmal gut im Rennen, hinzu…

Wellcome Trust digitalisiert 1 Mio. Seiten

Kim Thomas, Wellcome Trust digitisation hits million page mark, Information World Review, June 16, 2006. Nach dem Biochemical Journal steht nun das British Medical Journal an. Je mehr Archive vorhanden sind (insb. der großen Vier: BMJ, Lancet, JAMA und NEJM),…

Scan this book!

Ein interessanter Artikel in den New York Times. [Dank an V.Frick]

DFG-Nationallizenzen: Blackwell und Elsevier

Weil es über einen großen Verteiler ging, nehme ich mal an, das darf jeder wissen: Über die Blackwell Legacy Backfiles wird von der BSB München im Rahmen der laufenden Runde der Nationallizenzen verhandelt. Das Ergebnis der Bemühungen wird voraussichtlich Ende…

Oxford Journal Archiv komplett

Oxford University Press hat nun sein Journal Archiv fertiggestellt. Über die Preise brauchen wir uns gottseidank keine Sorgen zu machen, denn das 140 Zeitschriften/3-Mio.-Seiten Archiv ist Teil der DFG-Nationalizenzen. Insgesamt gibt es 5 Subject Collections, darunter sind Medicine und Science…

Wiley-Vereinbarung mit Portico und CLOCKSS

Nach Elsevier und OUP schließt mit Wiley der dritte große Zeitschriftenverlag eine Vereinbarung mit Portico (und auch mit CLOCKSS) über die Archivierung von eJournals.

Jetzt mit Portico: OUP läßt dreifach archivieren

Oxford University Press hat eine Vereinbarung zur Archivierung seiner Zeitschriften mit Portico abgeschlossen. Das ist die dritte Absicherung nach den Vereinbarungen mit der Koninklijke Bibliotheek der Niederlande und LOCKSS.

Harnard, Open Access und DFG

Steven Harnard meckert zu Recht an den Open Access Richtlinien der DFG herum – von Fehlern des NIH lernen, heißt siegen lernen! [via OAN]

Immunology and Cell Biology geht zu Nature

Nature Publishing Group (NPG) and the Australasian Society for Immunology (ASI) today announce (Doc) an agreement for NPG to publish in partnership with the Society its flagship journal, Immunology and Cell Biology (formerly Blackwell Asia), from January 2007. Wahrscheinliche Änderungen…

LOCKSS archiviert auch Blogs

… erzählt Vicky Reich, LOCKSS-Direktor, in einem Editor-Interview in RLG DigiNews. Später wird auch ein Interview mit Eileen Fenton, Executive Director von Portico, veröffentlicht. Darin erklärt sie im Detail, wie LOCKSS arbeitet, verweist sie auf einen interessanten Artikel über die…

Abstimmung: Wer bezahlt die Archivierung von eJournals?

Die Abstimmung lief vom 31.12.2005 bis zum 9.2.2006. Das Ergebnis ist eindeutig, so dass es nicht großartig kommentiert werden braucht. Medizinbibliotheken fühlen sich nicht so recht verantwortlich für die aktive Mitarbeit an der Langzeitverfügbarkeit (LZV). Hier möchte ich zu bedenken…

CLOCKSS: Controlled LOCKSS

LOCKSS (Lots Of Copies Keep Stuff Safe, öfters gebloggt) hat nun einen hochinteressanten Ableger bekommen: CLOCKSS = Controlled LOCKSS. In diesem 2-Jahresprojekt wird die Archivierung von „verwaisten“ Zeitschrifteninhalten (wenn der Verlag z.B. pleite geht) angegangen. Clou: Dafür sollen nicht mehr…

Neue Abstimmung: Wer bezahlt die Archivierung von eJournals?

2005 war das Jahr der Initiativen zur Archivierung (Langzeitverfügbarkeit klingt in manchen Ohren besser) digitalen Contents wie LOCKSS (Apfel des Monats Oktober), Portico (22.12.), Kopal (by DDB) etc. pp. Angesichts dieser thematischen Ballung scheint die bisher für Medizinbibliotheken wohl lediglich…

Details über Portico

Eileen Fenton, CEO von Portico (gebloggt 22.12.05), verrät in liblicense (jetzt online) einige Details diesen neuen Players im Publishing-Sektor. Portico hat bereits 2.700 Titel im Portfolio, Preise werden Anfang 2006 verkündet und sich bei Bibliotheken nach der Größe des Erwerbungsetats…

OA: „Schlampige Wissenschaftler“

Karin Hollricher zitiert im Laborjournal android cell phone spy & tracker software. spybubble cell phone spy („Die Befreiung des Publizierens“ 12/2005, 16-18) cialis with alcohol side effects–viagra generic–viagra inventor–kamagra uk online–retin a from canada pharmacy den eli lilly cialis coupons…