Kategorie: Zukunft

Neue Form von Lehrbüchern: „fine-tune a textbook“

Foto: dynamicbooks Textbooks That Professors Can Rewrite Digitally by MOTOKO RICH, 21.2.2010 in den New York Times: „Macmillan, one of the five largest publishers of trade books and textbooks, is introducing software called DynamicBooks, which will allow college instructors to…

In zehn Jahren werden Buchhandlungen so selten sein wie heute die Plattenläden

… so die Prognose von Claudia Voigt in Spiegel Online. Werden dann Bibliotheken auch zu Kaffee-Lounges und Kopierpalästen? Die Konkurrenz schläft nicht und bietet offene Lehr- und Lernlandschaften in „Study-Lounges“ bei sportlicher Entspannung mit Billard und Kicker…

Espresso Book Machine – Revolution der Erwerbung?

Die Espresso Book Machine könnte nicht nur eine Revolution des Buchdrucks, sondern auch eine für Bibliotheken sein, wenn wir bereit wären, unsere Geschäftsgänge ein bisschen umzustellen: Benutzer kommt zur Auskunft: „Ich hätte gerne das Buch XYZ.“ Auskunft (schlägt im Katalog…

C’t beschäftigt sich mit E-Health

C’t beschäftigt sich mit E-Health: Die vollständige Digitalisierung des Gesundheitswesens bleibt nicht mehr bei der elektronischen Gesundheitskarte stehen. ‘Alles online’ bedeutet etwa auch elektronische Patientenakte für eine lückenlose Kontrolle der gesamten Gesundheits- und Krankengeschichte eines Netzbürgers, bedeutet computergestütztes Altern für…

In a world of open access and digitisation do libraries still have a role to play?

Nisha Doshi Is Society Biased Against „Openness“? A PLoS Board Member’s Perspective on the Future of the Library in the Digital World, Public Library of Science, March 19, 2009. Notes on Cultural Agoraphobia and The Future of The Library (Cambridge,…

Ergebnis: Wo geht’s für Bibliotheken in den nächsten Jahren lang

Die Abstimmung: Wo geht’s lang? (Wo sollte es lang gehen?) ist abgeschlossen. Sie stand (aufgrund meiner Faulheit) mit 3 Monaten seit 23.12.2008 ziemlich lange im Blog. Es gab 77 Antworten von 64 Personen auf die Frage: What should I do…

ICOLC: Finanzkrise verbietet weitere Preissteigerungen

Die Budgets sind momentan so lau (dank Weltwirtschaftskrise II et al), dass die Verlage – man glaubt es kaum – anfangen sich preisliche Selbstbeschränkungen aufzuerlegen, allen vorneweg Taylor&Francis mit seinem 1,2,3-Modell; und Bibliotheken in Amerika gar null Preissteigerungen fordern, wie…

iPhone und Rote Liste

Wir haben ja unser PDA-Projekt wie bekannt erstmal ausgesetzt, weil die Anbieter nicht mehr mitspielen. Eines der Eisen, das ich noch im Feuer hatte, war die Rote Liste. Aber auch dort wird es immer schwieriger. Ich habe mir nun überlegt,…

Heute: Deadline for proposals für PEER-Studie über Zeitschriften und Repositorien

Exakt heute  um 17.00 Uhr lief die am 22. Dezember 2008 gestartete Ausschreibung für zwei Projekte von PEER – Publishing and the Ecology of European Reserach ab, die von der Europäischen Kommission gefördert werden und unter der Projektleitung von STM (International  Asscociation…

The Future of Reading

Was macht ein Mobiltelefon so erfolgreich? Man hat es immer dabei. Auch ein Buch kann man immer dabei haben. Mit ein Grund, warum der iPhone als Kombination aus Mobiltelefon und Buch so unschlagbar ist, was „Trapped in the USA“ nun…

Die zukünftige Ausrichtung der AGMB: ein Bericht aus der Task-Force

Melanie KINTZEL, Sabine HOYER: Die zukünftige Ausrichtung der AGMB: ein Bericht aus der Task-Force Zusammenfassung: Im Frühjahr 2008 lud der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für medizinisches Bibliothekswesen (AGMB) e.V. die Mitglieder ein, eine Task-Force zu bilden, die sich mit der zukünftigen…

Abstimmung: Wo geht’s lang? (Wo sollte es lang gehen?)

Herr Korwitz (The Future of Medical Publishing in the 21st Century) hat mich auf die Idee gebracht, einmal zur Diskussion zu stellen, was in den nächsten – na sagen wir mal – 5 Jahren wohl die wichtigsten Themen für Medizinbibliotheken…

Netzhaut-Beamer

Copyright Heise … gibt’s jetzt endlich als Prototyp vom Druckerhersteller Brother. [heise newsticker] Der Minibeamer wird farbiges Laserlicht auf die Netzhaut des Auges projizieren statt auf eine Leinwand. Auf diese Weise entsteht das gewünschte Bild direkt im Auge und nicht…

Portico sichert Bestände bei der Königlichen Bibliothek

Seit Gründung hat Portico einen erstaunlichen Siegeszug hingelegt. 425 Bibliotheken haben eine Lizenzvereinbarung mit Portico (das erste Mal gebloggt Ende 2005) abgeschlossen, d.h. ihre e-Journals-Archivrechte bei Portico gegen Katastrophen versichert. Wieso ist darunter zwar Bangladesh, Indien, Libanon, Schweden, Zypern vertreten,…

Myths and TRUTHS About Library Services

Sollte jeder lesen, nicht nur Krankenhausbibliothekare. Exzellente Erwiderungen mit Quellenangaben, jetzt auch in Italienisch. Myth: Quality of Patient Care is Unaffected by Library Services Myth: Most Patients Value their Doctor’s Opinion over other Sources of Information Myth: Everything is available…

„Grundrechtseingriff an der Bagatellgrenze“

… die Politiker entlarven sich doch immer wieder selbst mit ihren Formulierungen. Gefunden in: Nummernschilder-Scanning verstößt massiv gegen Verfassung. Zeitgleich ein Interview in der ZEIT mit Zukunftsforscher Bernd Flessner „Datenschutz ist antiquiert„: … in dem Moment, wo wir die ganze…