Kategorie: Publikationswesen

Börse: Springer Science+Business Media

Noch vor der Sommerpause will laut Reuters der zweitgrößte Wissenschaftsverlag der Welt Springer Science+Business Media an die Börse: „Springer Science […] konkurriert vor allem mit der niederländisch-britischen Reed Elsevier. EQT und GIC hatten das Unternehmen, das Fachzeitschriften und wissenschaftliche Bücher…

DORA: gegen den IF

Es twittert und bloggt gerade durch die Websphäre: mit der The San Francisco Declaration on Research Assessment (DORA) protestieren Wissenschaftler, Forschungseinrichtungen, Redakteure und Herausgeber von wissenschaftlichen Zeitschriften gegen den Journal Impact Factor, der als zentrales Mittel zur Einschätzung von Qualität…

Librarian Advisory Board

The UpToDate Librarian Advisory Board meets quarterly to foster dialogue and discover common ground for helping clinicians provide the best patient care. This year, the Librarian Advisory Board Annual Meeting will be held May 3 in Boston, in conjunction with…

Open Access Publishing in Österreich 2012

Bruno BAUER: Open Access Publishing in Österreich 2012 Zusammenfassung: Im November 2011 wurde vom Forum Universitätsbibliotheken Österreichs (ubifo) eine Task Force „Open Access an den österreichischen Universitäten“ eingerichtet, deren Aufgabe die Erhebung der aktuellen Rahmenbedingungen für den Goldenen Weg bzw.…

Umgang mit Open-Access-Publikationsgebühren – die Situation in Deutschland in 2010

Anita EPPELIN, Heinz PAMPEL, Wolfgang BANDILLA, Lars KACZMIREK: Umgang mit Open-Access-Publikationsgebühren – die Situation in Deutschland in 2010 Zusammenfassung: Mit der dynamischen Entwicklung von Open Access gewinnt die Diskussion um den Umgang mit Gebühren, die für Open-Access-Publikationen anfallen, an Bedeutung.…

Wieso EVA es nicht mit Amazon kann

EVA, der neue ErwerbungsVorschlagsAssistent von uns (entwickelt an der Uni Due-Ess), könnte es theoretisch mit Amazon: Die prinzipiell gute Idee war, jedes neue Desiderat automatisch bei Amazon (API machts möglich) gegen zu prüfen, ob es lieferbar ist, und es nur…

RWA, AAP, Elsevier & die Wissenschaft: Kein Plan B für’s Publikationswesen

Wenn ihr euch über Elsevier’s Lobbying-Praktiken aufregen oder Elsevier’s letztes Scheitern belächeln wollt, lest das Interview von Richard Poynder mit Claudio Aspesi und Peter Suber’s neuesten Newsletter. Im folgenden einige Zitate von Aspesi, einem Finanzanalysten: the scholarly journal system is…

USA: Research Works Act zurückgezogen

Die Abgeordneten Darrell Issa und Carolyn Maloney haben ihren Gesetzesentwurf zurückgezogen, kurz nachdem Elsevier seine weitere Unterstützung versagte. Elsevier wollte ursprünglich verhindern, dass Autoren how viagra discovered NIH-geförderter Projekte http://androidphonetracker24.com/ ihre Arbeiten weiterhin Open Access stellen müssen. Daraufhin kam es…

Frontalangriff auf Lehrbuchverlage

Die Frage, die sich Autoren von LehrbÜchern rund um die Welt seit vorgestern stellen, lautet: „Wieviel sind 70% von 15 €?“ Und die Antwort ist einfach: Mehr, wesentlich mehr als sie pro Buch bei Thieme, Elsevier oder Springer je bekommen…

Jahresstatistik 2011: Kampf um die goldene Zitrone

Nature, Springer und OUP kämpfen momentan um den Titel des langsamsten Zeitschriftenverlags. Jedenfalls was die Jahresstatistik 2011 angeht. Karger, Elsevier, Wiley, Thieme, Ovid sind schon längst durch, da tun sich diese Großen noch schwer. Nature und OUP haben dabei frühere…

Open Access in der deutschen Wissenschaft – Ergebnisse des EU-Projekts: Study of Open Access Publishing (SOAP)

Sünje DALLMEIER-TIESSEN und Anja LENGENFELDER: Die Bibliothek der Veterinärmedizinischen Universität Wien Zusammenfassung: Das im 7. Forschungsrahmenprogramm geförderte EU-Projekt „Study of Open Access Publishing“ (SOAP; http://soap-fp7.eu, Laufzeit März 2009 bis Februar 2011), hat eine umfassende Studie zum goldenen Weg zu Open…

„A whole cottage industry of sub-standard journals for which libraries are footing the bill“

thewikiman Ned Potter spricht mir in seinem Beitrag Can Twitter help break the rubbish research / expensive journal subscriptions cycle? mal wieder aus dem Herzen (via twitter.com/ericrumsey). This is a recent phenomenon – journal publications, of research whose premises are…

Jahresendzeitstimmung mit Grübeln über Section requests

Foto: Primal Pictures, Courtesy Ovid Deutschland Zur Zeit raufe ich mir mal wieder die Haare. Ja, es ist Endzeitstimmung! Jahresendzeitstimmung, um genau zu sein. Es steht mal wieder der Jahresbericht an. Der will geschrieben und mit allerhand für den Bibliothekar…

Preissteigerungen bei Zeitschriften

Gestern erhielten wir von unserer Zeitschriftenagentur die Nachricht, dass sich ab 2011 beim Titel „American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine“ der Abonnementspreis von ca. 550 € (2010, print) auf rund 10450 € (print + online) jährlich erhöhen soll.…

Price freezing list

MLA’s Ad Hoc Committee for Advocating Scholarly Communications announced: For a second year, [the committee] has compiled a listing of publishers who have frozen 2011 prices at 2010 levels, in recognition of continued economic constraints. See here for this list:…