Kategorie: Open Access

Six Flavors of Open Access

Ann Okerson, Six Flavors of Open Access: Successes and Possibilities for STM Journals In: Liber Quarterly (vol. 14, no. 3/4) [via Open Access News] Some pessimists hold that if we do not succeed in the fight for full open access,…

Zürich Open Access Symposium

Ein Bericht vom Züricher Open Access Symposium (Glückwünsche an Ingeborg, the think tank!) liegt nun im OpenSPF-Weblog vor Part one | Part two.

PLOS Medicine gestartet

Gestern wurde Plos Medicine als the most significant international general medicine journal to emerge in over 70 years freigeschaltet („gelauncht“?). Die Initiatoren wollen nicht wenig erreichen: We are determined to make PLoS Medicine the best medical journal in the world.…

BioMed Central kehrt zu alter Preisstruktur zurück

Im Library Journal wurde berichtet: After receiving significant feedback from the academic library community, open access publisher BioMed Central (BMC) announced that it was reversing its decision to alter its institutional membership model for 2005. [via Open Access News] Das…

Cologne Summit on Open Access Publishing

Gut, das ich einen Web Monitor auf die ZB Med News angesetzt habe… So ist mir nicht entgangen, dass die ZB Med Köln heute früh den „Cologne Summit on Open Access Publishing“ am 7. und 8. Dezember 2004 ankündigte. Wie…

SAGE Publ. erlaubt Postprint-Archivierung

Wie Springer und Elsevier erlaubt nun auch SAGE Publications seinen Autoren die Archivierung ihrer Artikel (Pressemitteilung). Von 103 befragten Verlegern haben sich mittlerweile 61% diesem Modell angeschlossen, weitere 7% gestatten Preprint-Archivierung (Statistik). Damit stehen von 8853 Zeitschriften 92% als „Autor-vermittelte“…

BMJ’s hybrid model of open access

Kamran Abbasi, A hybrid for open access, BMJ, October 9, 2004. BMJ unterscheidet nun zwischen Research Articles (ganz frei) und Value Added Content (news, ads, reviews: erste Woche frei, dann erst wieder nach einem Jahr). All this leads us to…

Open Access per Gesetz?

Wie OpenSPF meldet gibt es nunmehr konkrete Bestrebungen, das Urheberrecht um eine regelrechte „Anbietungspflicht von Beschäftigten an Hochschulen bezüglich Dienstpublikationen“ zu ergänzen. Die Initiative kommt in diesem Fall vom Land Baden-Württemberg. [Begründung vom 16.03.04] Kommentar: Es geht nur um die…

NRW startet „Digital Peer Publishing“-Initiative

Das NRW-Wissenschaftsministerium hat im Rahmen der „Digital Peer Publishing“-Initiative die Bildung von acht elektronischen Open Access-Fachzeitschriften an seinen Universitäten mit 600.000 € gefördert. In fünf Jahren wissen wir mehr, ob diese – im Vergleich zu kommerziellen Neugründungen – Kleckerförderung etwas…

Geneva Declaration on the Future of the WIPO

Die IFLA hat zusammen mit einer Gruppe von Organisationen an einer Deklaration über die Zukunft der WIPO (World Intellectual Property Organization) gearbeitet, die nun – kurz vor der Vollversammlung der WIPO – im Internet veröffentlicht wurde. Die IFLA ist sehr…

Symposium on Open Access to Knowledge and Scholarly Communication

Aus EAHIL-L (subscription required): The University of Zurich and the Swiss Academy of Medical Sciences are pleased to announce the date and program for the Symposium on Open Access to Knowledge and Scholarly Communication Zurich, October 15, 2004. The main…

Mannheim 1: subito und Verleger

Die Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen (AGMB) findet dieses Jahr vom 27.-29. Sept. in der Bibliothek der Fakultät für Klinische Medizin Mannheim der Universität Heidelberg statt. Der Dienstag startete mit den üblichen Gruß- und Einführungsworten der AGMB-Vorsitzenden, des Dekans…

Santander 3

Heute fing die eigentliche Konferenz mit den wissenschaftlichen Vortraegen an. In der Plenary Session sprach Valentina Comba ueber „Communication: the digital world’s keyword“ und Les Grivell machte Werbung fuer e-Biosci und Oriel. Haengengeblieben ist mir vor allem die Begruessung durch…

Nettes Zitat

Ryan Overbey, Ryan’s Lair, September 15, 2004. „I look forward to the day when librarians tell their grandchildren about bundled journal packages that cost over $10k a year, straining the already-strained budgets of research libraries, just because academics were too…

National Academy of Sciences unterstützt NIH-Open Access Plan

Der Open access plan vom NIH (gebloggt am 13.9.) erfährt weiter Aufwind. Interessant ist, dass die NAS für den Open Access von Verlags-PDFs votiert und gegen die Archivierung von akzeptierten Autorenmanuskripten (wie es Springer und Elsevier erlauben). [via Open Access…

Schädliche Auswirkungen von Monopolen auf Innovation

Rainer Kuhlen weist in einem Konferenzvortrag auf die schädlichen Auswirkungen hin, die Monopole auf Innovation, Forschung und Lehre haben. Als Beispiel nennt er Kommerzialisierungsbestrebungen von digitalen Fachpublikationen, die den preiswerten subito-Dienst mit allen Mitteln aus dem Markt drängen wollen. [via…

Cologne Summit on Open Access Publishing

Schon mal den 7. und 8. Dezember 2004 freihalten: Die ZB Med plant einen „Cologne Summit on Open Access Publishing“ (noch keine offizielle Webseite). Herausragende Exponenten der Open Access Bewegung sollen bei dieser Konferenz vertreten sein.

BioMed Central bietet Unis Hochschulschriften-Archive an

Für die, die es sich nicht leisten können: BioMed Central today launched Open Repository, an open-access repository service for universities and research institutions. Advanced search functionality will be a part of the service, as will links to and from databases,…

NIH Open-Acess Plan passiert HoR

Das NIH Proposal für Open Access nimmt Fahrt auf, es wurde nun vom House of Representatives mit großer Mehrheit verabschiedet und in den Senate weitergeleitet. [via Open Access News] Mittlerweile hat sich auch die U.S. Chamber of Commerce hinter den…