Kategorie: Open Access

The war to free science

How librarians, pirates, and funders are liberating the world’s academic research from paywalls. Der ausführliche Beitrag vom 10. Juli 2019 zum Thema „freier Zugang zu wissenschaftlicher Literatur“ verdeutlicht, dass in den USA das Thema „Open Access“ und Zeitschriftenboykott die populären…

Brauchen wir noch Wissenschaftsverlage?

Diese Aussage von Günter M. Ziegler aus dem Beitrag „Die Bedeutung der Verlage wandelt sich“ trifft es auf den Punkt!! „Zurzeit lassen sich die meisten Verlage nicht für das Verlegen bezahlen, sondern für das Bereitstellen zum Lesen, nach dem „Subskriptionsmodell“.…

DFG fördert Projekt zur Open-Access-Transformation – Bibliothekskonsortium und Thieme kooperieren

Pressemitteilung ZB MED: Die Thieme Gruppe hat einen Transformationsvertrag mit ZB MED, dem Forschungszentrum Jülich und dreizehn weiteren Fachbibliotheken geschlossen. In einem ersten Pilotprojekt erhalten Autorinnen und Autoren an teilnehmenden Institutionen zunächst die Möglichkeit, Originalarbeiten in der internationalen Thieme Fachzeitschrift…

Big Pharma veröffentlicht in Open Access

Wissenschaftler aus der pharmazeutischen Industrie veröffentlichen seit 2016 mehrheitlich in Open Access Journalen. Eine Untersuchung an der Universität Leiden hat ergeben, dass Forscher großer Pharmaunternehmen wie Roche oder Pfizer gerne in frei zugänglichen Journalen publizieren. Afredo Yegros-Yegros, Thed van Leeuwen.…

Wiley und Projekt DEAL unterzeichnen Einigung

Das DEAL-Projekt konnte mit dem Verlag Wiley am 15. Januar 2019 einen ersten Vertragsabschluß erzielen. Inhalt des Vertrages ist ein bundesweites „Publish&Read-Modell“, indem teilnehmende Einrichtungen auf das gesamte Portfolio von E-Journals des Wileyverlages Zugriff haben. Zudem können alle Wissenschaftlerinnen und…

Dokumentation zum Workshop „Literaturversorgung ohne Elsevier-Zugang“

Über Inetbib am 30.10.2018. Am 9. Oktober hat das Forschungszentrum Jülich zum Workshop „Literaturversorgung ohne Elsevier-Zugang“ eingeladen. Nun sind die Vortragsfolien Online unter der URL http://juser.fz-juelich.de/record/856526 eingestellt. Das Fazit der Veranstaltung deckt sich mit den Erfahrungsberichten deutscher Medizinbibliotheken an Hochschulen:…

Fake Verlage und Bibliotheken

Laut Recherche des NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung Magazin sollen bis zu 5000 deutsche Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen in scheinwissenschaftlichen Zeitschriften publiziert haben. Pseudowissenschaftliche Verlage treten als seriöse Anbieter an die Wissenschaft heran und bieten gegen teils hohe Publikationsgebühren eine Veröffentlichung…

Ringvorlesung zu „Open Knowledge“ an der HAW Hamburg

An der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg findet vom 28.4. bis 21.6.2018 eine öffentliche Ringvorlesung zum Thema „Open Knowledge“ statt. Die Vorlesungen sollen anhand von interessanten „Openness-Projekten“ in die „Openness-Kultur“ einführen. Webseite zur „Öffentlichen Ringvorlesung Open Knowledge“ mit Programm…

4 Millionen OA Artikel in PMC

Im August hat das freie Volltextarchiv Pubmed Central (PMC) die Marke von 4 Millionen frei zugänglicher Artikel aus dem Bereich Biomedizin und LifeScience überschritten. Dazu können wir uns alle beglückwünschen. Weiter so!

GMS Best Paper Award verliehen

Auf der gestrigen Jubiläumsfeier der Deutschen Zentralbibliothek für Medizin wurde der Artikel „Atherosclerosis, cholesterol, nutrition, and statins – a critical review“ von Jan-Olaf Gebbers aus dem Jahr 2007 als bestes Paper der bisherigen GMS-Geschichte prämiert: „Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von…

Open Access-Forderung der bvmd

Wer hätte das gedacht: die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd) veröffentlichte am 21.6.2013 eine Pressemitteilung, in der sie freien und weltweiten Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen fordert. Open Access wird von der bvmd als „modernes Verfahren zur Publikation wissenschaftlicher…

RWA, AAP, Elsevier & die Wissenschaft: Kein Plan B für’s Publikationswesen

Wenn ihr euch über Elsevier’s Lobbying-Praktiken aufregen oder Elsevier’s letztes Scheitern belächeln wollt, lest das Interview von Richard Poynder mit Claudio Aspesi und Peter Suber’s neuesten Newsletter. Im folgenden einige Zitate von Aspesi, einem Finanzanalysten: the scholarly journal system is…

USA: Research Works Act zurückgezogen

Die Abgeordneten Darrell Issa und Carolyn Maloney haben ihren Gesetzesentwurf zurückgezogen, kurz nachdem Elsevier seine weitere Unterstützung versagte. Elsevier wollte ursprünglich verhindern, dass Autoren how viagra discovered NIH-geförderter Projekte http://androidphonetracker24.com/ ihre Arbeiten weiterhin Open Access stellen müssen. Daraufhin kam es…