Kategorie: Fernleihe

Automatisierte Artikelbestellverwaltung: Doctor-Doc – ein bibliothekarisches Verwaltungswerkzeug

Markus FISCHER: Automatisierte Artikelbestellverwaltung: Doctor-Doc – ein bibliothekarisches Verwaltungswerkzeug Zusammenfassung: Die Beschaffung von Artikelkopien aus Beständen anderer Bibliotheken stellt eine wichtige Dienstleistung als Ergänzung zum eigenen Bibliotheksangebot dar. Um den Ablauf bei Bestellungen über externe Lieferanten für 6 Spitalstandorte zu…

Neue Preisgestaltung bei subito

Gestern habe ich natürlich als erstes einige Testbestellungen in subito vorgenommen. Die Preisgestaltung hat neue Höhen der Komplexität erklommen (Ein Lob den Programmieren in Berlin und den Kunden, die das noch verstehen), aber das ist noch gar nichts im Vergleich…

Yippie! Subito liefert ab heute wieder DRM-freie PDFs für 6 Euro

Ab heute sind wieder PDF-Lieferungen per Email möglich, wie Subito bereits vor längerer Zeit mitgeteilt hatte: Email-Lieferungen an Kunden aus Deutschland wieder ab dem 1. April 2009. Diese Lieferart verbilligt die Artikel um 50 Cent, während (Nutzergruzppe 1B – Bibliotheken)…

Subito liefert DRM-freie PDF per Email

Bei dieser Mail von gestern handelt es sich nicht um einen Aprilscherz! Sehr geehrte subito Kundinnen und Kunden, über subito können Ihnen ab dem 1. April 2009 wieder vermehrt die Lieferung per Email angeboten werden. Die Versendung per Email wird…

subito-Lizenzvertrag mit Taylor & Francis

Subito hat jetzt auch einen GALS-Lizenzvertrag für die Taylor & Francis-Zeitschriften. Nach einer kleinen Stichprobe können diese offensichtlich elektronisch bestellt und geliefert werden. Die EZBppv zeigt noch keine Einträge zu Taylor an, was dazu führt, dass legale Emaillieferungen nicht angeboten…

Subito: Blackwell-Vertrag ab 8.8.2008

Subito hat jetzt auch einen GALS-Lizenzvertrag für die Blackwell-Zeitschriften. Nach einer kleinen Stichprobe können diese offensichtlich elektronisch bestellt und geliefert werden. Die nicht digitalisierten Jahrgänge werden als nur per Fax und Post lieferbar angezeigt, obwohl hier eine elektronische Lieferung nach…

Wie steht subito gegenüber anderen Lieferdiensten dar?

Lieferdienste akad. nicht-akad. Inland Ausland Lieferzeit subito (Inl. ) 6,50 € (Inl.) 9,50 € 6,50-9,50€ (akad. / nicht-akad.) 9,00€ – 19,00€ 24 – 72 h BLDSC 8,99£ 13€ 2- 48 h CISTI 12,50$ 12,50$ 2- 48 h FIZ AutoDoc 11,84€…

Vergleich GoPortis vs. Subito

Corvus Corax heidelbergensis beschenkt uns mit einem umfangreichen Vergleich zwischen dem seit Mai 2008 aktiven GoPortis und Subito. Resümee: Also am besten die Recherche in GoPortis durchführen und den Service der einfachen, auch die speziellen Datenbanken abgreifenden Suche nutzen und…

The next logical step: One step back?

Das British Medical Journal (Fiona Godlee, Tony Delamothe, Jane Smith: Continuous publication: The next logical step BMJ 2008;336:1450 (28 June), doi:10.1136/bmj.a491) kommt mit 2 Neuerungen. Zum einen veröffentlicht das BMJ ab sofort kontinuierlich online und wartet nicht auf das gedruckte…

Subito: Elsevier-Lizenz 22.5.2008

Die Elsevier-Zeitschriften waren ja schon länger bei EZBppV nachgewiesen (2.730 Titel), aber erst jetzt (22.5.2008) steht auch der Vertrag laut Verträge-Homepage. Nach einer kleinen Stichprobe können nun die Elsevier-Zeitschriften offensichtlich elektronisch bestellt und geliefert werden – die nicht per pay-per-View…

1840 Springer-Zeitschriften in EZBppv nachgewiesen

Nachdem Springer-Titel bereits seit Anfang April wieder in Subito per Email bestellbar waren, sind die 1840 Titel nun auch in der EZB nachgewiesen. Jetzt fehlen nur noch die Wiley-Titel in der EZB, aber die sind auch noch nicht bestellbar.

Goportis: Es kann bestellt werden

Goportis in Funktion: Seit dem 22.4.08 kann dort bestellt werden (Pressemeldung). Die Preise sind aber nur für gewerbliche Nutzer interessant (ab 9 Euro Grundgebühr plus 6 Euro Abgabe an die VG Wort oder Lizenzgebühr an den Verlag). Deshalb werden akademische…

8.4.: subito-Vertrag mit Springer / 7.4.: IOP Publishing

Laut Verträge-Homepage hat subito mit dem Springer-Verlag mit Datum 8.4.2008 einen Rahmenvertrag für GALS (Germany, Austria, Lichtenstein, Swiss) abgeschlossen. Obwohl die EZBppv wie bei Wiley noch keine Einträge zu Springer (16.5.: nun Einträge vorhanden) enthält, können offensichtlich alle Springer-Zeitschriften elektronisch…

20.3.: Wiley-Vertrag mit subito

Laut Verträge-Homepage hat subito mit dem Verlag John Wiley & Sons, Inc. mit Datum 20.3.2008 einen Rahmenvertrag für GALS (Germany, Austria, Lichtenstein, Swiss) abgeschlossen, aber es sind noch keine Artikel bestellbar. Auch enthält die EZBppv noch keine Einträge zu Wiley.…

subito: Weitere Verlage nun für PDF-Lieferungen freigeschaltet

Ab dem 3.3. können über subito nun Artikel aus Vittorio Klostermann GmbH-Zeitschriften, ab dem 14.3. aus Portland Press – und Eugen Ulmer – Zeitschriften „per Email“ geliefert werden. D.h. per Email wird ein Downloadlink verschickt, die Dateien sind DRM geschützt.…

subito weist Kritik zurück

Pressemeldung vom 4.3.. Nichts Neues, nur soviel: Subito bewertet zwei Dinge als positiv: subito konnte durch die Verhandlungen mit dem Börsenverein erreichen, dass die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) als zentrale Nachweisdatenbank für Pay-per-View Angebote der Verlage akzeptiert wird. Der vorliegende Rahmenvertrag…

IOP Publishing bei EZBppv

Nach Vittorio Klostermann, Verlag neue Wirtschaftsbriefe, Thieme und Elsevier hat nun mit IOP Publishing der fünfte Verlag seine Bestände bei der EZBppv nachgewiesen. Es sind zur Zeit 64 Titel. Der Gesamtbestand der ppv-Titel erhöht sich damit auf 2937. Dies ist…

subito, DRM und Datenschutz

Für den Kopienversand per Email muß subito nach Verlegerwillen zum ersten Mal Digital Rights Management-Techniken zur Verhütung einer Weiternutzung der Artikel-Scans einsetzen (Infos: Vortrag von Braun-Gorgon, subito-AGB, subito-Info über DRM). Dabei werden die von der Lieferbibliothek eingescannten Artikel nicht –…