Wie die wissenschaftliche Community dem Streit mit Verlagen trotzt

Auch unter den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sind die DEAL-Verhandlungen mit Elsevier und der Boykott des Zeitschriftenangebotes ein Thema.

Ein Beitrag von Katrin Schmermund auf den Seiten „Forschung & Lehre
mit praktischem Ansatz, wie sich die Wissenschaftler/Innen in Zeiten der Not gegenseitig unterstützen können. Für uns Bibliothekare nichts Neues, aber trotzdem mal ein „Lebenszeichen“, dass das Thema auch unter denen diskutiert wird, die es maßgeblich betrifft.

Wie die wissenschaftliche Community dem Streit mit Verlagen trotzt.

Auch auf den Seiten von „Forschung & Lehre“ ein Interview mit Vincent Larivière über „Open Access“. „Manchmal braucht es radikale Lösungen„.


1 comment for “Wie die wissenschaftliche Community dem Streit mit Verlagen trotzt

  1. Christian Vogel
    4. März 2019 at 11:12

    Interessant, dass Plattformen wie SciHub nicht erwähnt werden, obwohl es doch ziemlich offensichtlich ist, dass die Situation dadurch für die Forschenden erheblich erleichtert wird – und vermutlich eher wenige da Hemmungen haben, das zu nutzen. Oder ist die Nennung auch schon illegal?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .