Bibliometrie 2.0 – Altmetrics in der Medizin

Michaele ADAM Bibliometrie 2.0 – Altmetrics in der Medizin

Zusammenfassung: Der allgemeine digitale Wandel führt zu tiefgreifenden Veränderungen in den Forschungs- und Publikationsprozessen. Neue Kommunikationswege werden zunehmend für den wissenschaftlichen Austausch genutzt. Die Datengrundlage für die Messung dieser Wissenschaftskommunikation bilden die sogenannten alternativen Metriken, Altmetrics. Neben sozialen Netzwerken, Blogs, Bookmarking-Diensten und Online-Literaturverwaltungen zählen dazu ebenfalls Kennzahlen wie Downloads oder Views.

Die Ermittlung von Nutzungszahlen aus der Vielfalt verschiedenartiger Publikationsformen, Artikel, Datensets, Blogposts, Online-Evaluationssysteme, soziale Netzwerke, erfordert einen übermäßig hohen Aufwand. Anbieter von Altmetrics-Diensten entwickeln Konzepte, um diese Kennzahlen auf einer Plattform zu integrieren und zusätzliche Funktionalitäten für die Weiterverarbeitung der Daten bereitzustellen. Zu den heute etablierten Services gehören PLoS Article-Level Metrics, ImpactStory, Altmetric und PlumAnalytics. Deren Angebote wurden aus Anwendersicht anhand eines erarbeiteten Kriterienkatalogs verglichen. Von Interesse waren Aspekte der inhaltlichen Abdeckung, Nutzbarkeit, Nachvollziehbarkeit und Offenheit der Systeme. Außerdem wurde die Frage erörtert, inwieweit Altmetrics bereits Beachtung in der Medizin finden.
Im Ergebnis des Vergleichs zeigten sich in mehrfacher Hinsicht erhebliche Unterschiede. Dazu gehören das analysierte Datenmaterial (Artefakte), die Einzelmetriken, Bewertungsverfahren, Schnittstellen, Reporting-Optionen und das jeweilige Geschäftsmodell.
Schlüsselwörter: Bibliometrie, Altmetrics, SLUB Dresden, Medizin


Michaele ADAM: Bibliometrics 2.0 – Altmetrics in medicine

Abstract: The general digital change leads to profound transformation in research and publication processes. New ways of communication are being increasingly used for scientific exchange. The data used for the measurement of this science communication are called alternative metrics or Altmetrics. Figures such as downloads or views, social networks, blogs, bookmarking services and reference management systems are included.
The determination of useful numbers from the variety of different types of publications, such as articles, data sets, blog posts, online-evaluation systems, social networks, usage numbers, requires huge effort. Providers of Altmetrics services develop concepts to integrate these metrics on an own platform and to provide additional functions for further data processing. Today PLoS Article-Level Metrics, Impact Story, Altmetric and PlumAnalytics are established services. Deriving form users’ perspective they were compared to a compiled list of criteria. Aspects of interest were coverage, usability, accountability and openness of the systems. In addition, the question was discussed to what extent Altmetrics are already being used in medicine.
The results showed significant differences in several ways. These included the analyzed data material (artifacts), the individual metrics, evaluation methods, interfaces, reporting options and the respective business model.

Keywords: bibliometrics, altmetrics, SLUB Dresden, medicine

Artikel online frei zugänglich unter http://www.egms.de/static/de/journals/mbi/2014-14/mbi000318.shtml
Veröffentlicht: 19.12.2014

Wie auch bei früheren Ausgaben von GMS MEDIZIN – BIBLIOTHEK – INFORMATION werden die Beiträge des aktuellen Schwerpunktheftes, jeweils mit Abstract in deutscher und englischer Sprache, in medinfo vorgestellt.

gms_only3.gifAGMB

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.