LeibnizOpen – das Portal für Open-Access-Publikationen der Leibniz-Gemeinschaft

Agathe GEBERT, Anita EPPELIN, Benjamin ZAPILKO: LeibnizOpen – das Portal für Open-Access-Publikationen der Leibniz-Gemeinschaft

Zusammenfassung: Die Leibniz-Gemeinschaft unterstützt Open Access auf strategischer, d.h. Organisationsebene sowie auf Institutsebene. Die Leibniz-Einrichtungen fördern Open Access – ideell und finanziell – als Publikationsweg und geben zahlreiche Open-Access-Zeitschriften heraus. Mit ihrem Portal für Open-Access-Publikationen, LeibnizOpen (http://www.leibnizopen.de/), setzt die Leibniz-Gemeinschaft insbesondere ihre „Leitlinien zu Open Access in der Leibniz-Gemeinschaft” um, die den freien Austausch qualitätsgeprüfter Forschungsergebnisse im Sinne der Berliner Erklärung über den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen zum Ziel haben. LeibnizOpen bündelt die frei verfügbaren Publikationen von Leibniz-Forscherinnen und -Forschern und ist somit das zentrale Verzeichnis für Open-Access-Publikationen aus der Leibniz-Gemeinschaft. Technisch gesehen ist es ein Aggregator einer Reihe von Fachrepositorien, die überwiegend von den Infrastruktureinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft betrieben werden und den entsprechenden Fach-Communities die Recherche sowie die Archivierung von frei im Netz verfügbaren Publikationen ermöglichen. Dazu werden die Inhalte dieser Repositorien mittels gemeinsamer technischer und Metadaten-Standards zusammengeführt. Daneben werden flankierend Aktivitäten zur Akzeptanzsteigerung von Open Access in den Leibniz-Instituten, zur Content-Akquise sowie zur Klärung damit verbundender Rechtsfragen betrieben. Um trotz der charakteristisch hohen Eigenständigkeit und äußerst heterogenen Publikationskulturen der Leibniz-Institute das gemeinsame Ziel effizient zu verfolgen, besteht eine enge Abstimmung zwischen den LeibnizOpen betreibenden Einrichtungen, der Geschäftsstelle, dem Arbeitskreis Open Access sowie dem Arbeitskreis Bibliotheken und Informationseinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft.

Schlüsselwörter: Open Access, Informationsinfrastruktur, institutionelles Repositorium, Metadatenaggregation, Harvesting, Leibniz-Gemeinschaft


Agathe GEBERT, Anita EPPELIN, Benjamin ZAPILKO: LeibnizOpen – the portal for Open Access publications from the Leibniz Association

Abstract: The Leibniz Association supports Open Access strategies on organizational and institutional level. Leibniz institutes encourage Open Access publishing ideally and financially. Some of them issue Open Access journals. With the portal for Open Access publications LeibnizOpen (http://www.leibnizopen.de/), the Leibniz Association complies with its “WGL Guidelines on open access” in order to allow a free exchange of quality assured research results as defined by the “Berlin Declaration on Open Access to Knowledge in the Sciences and Humanities”. LeibnizOpen collects freely accessible electronic publications authored by Leibniz researchers and provides a central access point to Open Access publications of the Leibniz Association. Technically, LeibnizOpen is an aggregator of disciplinary repositories mainly run by Leibniz infrastructure organizations that offer searching and archiving of freely available research publications for their respective communities. Content of these repositories is brought together by common technologies and metadata standards. Additionally, activities are carried out to increase the acceptance of Open Access in Leibniz institutes, acquiring content and clarifying legal issues. In order to succeed with this common goal despite the characteristic independence and heterogeneous publication cultures of the Leibniz institutes, a tight cooperation exists between the institutes running LeibnizOpen, the Leibniz Associations’ central office as well as the Open Access Working Group, and Libraries Working Group of the Leibniz Association.

Keywords: Open Access, information infrastructure, institutional repository, metadata aggregation, harvesting, Leibniz Association

Artikel online frei zugänglich unter http://www.egms.de/static/de/journals/mbi/2013-13/mbi000281.shtml
Veröffentlicht: 01.10.2013

Wie auch bei früheren Ausgaben von GMS MEDIZIN – BIBLIOTHEK – INFORMATION werden die Beiträge des aktuellen Schwerpunktheftes, jeweils mit Abstract in deutscher und englischer Sprache, in medinfo vorgestellt.

gms_only3.gifAGMB

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *