Online-Prüfungs-Tools erhalten Konkurrenz

Als hätten sich Thieme und Elsevier abgesprochen: diese Woche bietet Thieme sein Online-Tool examen online zur Prüfungsvorbereitung für die 1. ÄP und 2. ÄP in einer neuen Version an: neues Design, ausgebaute Funktionen, überarbeitete Bedienung. Login und Konditionen bleiben dieselben.

Dank Newsletter-Funktion konnte man diese Woche aber auch erfahren, dass Elsevier die bekannte mediscript-CD als Online-Version namens mediscript online für die 1. ÄP und 2. ÄP anbietet – was mit der Umstellung der CD-ROMS bereits zu erwarten war. Elsevier’s mediscript online wirbt mit der größten IMPP-Fragen-Datenbank und bietet, wie in den bereits existierenden Prüfungstools von Thieme und Springer auch vorhanden, individuell einstellbare Fragenpakete, Statistiken etc. an. Auffällig ist, das der Anbieter auf Feedback und Mitentwicklung, ganz nach Web2.0-Überzeugung, der Anwender setzt und eine kostenlose mobile Version für die iWelt im Gepäck hat. Die Preisgestaltung, zumindest für den persönlichen Kauf, ist attraktiver als bei Thieme (bei Springer wird dies nicht angeboten). Anders als bei Thieme werden Bibliotheken nicht angesprochen, sodass über Preismodelle für diese Abnehmerseite nichts, zumindest nicht auf den Webseiten, zu erfahren ist. Springer bietet bisher nur mit Das Erste die Prüfungsvorbereitung für die 1. ÄP an, weshalb man sicher in Kürze mit der Möglichkeit zum Lernen für die 2. ÄP rechnen kann.

Der Prüfungsmarkt ist in Bewegung – es bleibt abzuwarten, wie er sich in diesem Jahr entwickelt und welche Fakultäten sich für welches Produkt entscheiden. Eventuell wird dies wieder Thema beim „Treffpunkt AGMB“ auf der diesjährigen AGMB-Tagung werden.

1 comment for “Online-Prüfungs-Tools erhalten Konkurrenz

  1. ob
    5. Mai 2011 at 6:43

    Elsevier wird auch eine Lizenzoption für Bibliotheken anbieten. BTW: Es gibt Mediscript auch als App für iOS.

    Apropos: Ich hoffe zwar, dass man „in Kürze“ mit SpringerDasZweite rechnen kann – so recht traue ich dem Braten jedoch nicht: Laut Springer sollte DasZweite schon im Herbst 2010 laufen.

    Nachtrag 14.11.2011: Springer zieht sich aus dem Onlineprüfungsgeschäft zurück. Man erzählt sich, die zum Jahresende auslaufenden Lizenzen für „Das Erste“ nicht mehr verlängert wurden. Sehr schade!

Comments are closed.