Vorsicht vor/bei Evidenz-basierter Medizin!

Ausgelöst durch einen Artikel von Dr. Jerome Groopman in der NY Book Reviews weist Marcus in Dr. Jerome Groopman’s Caution on Evidence Based Medicine auf die Nebenwirkungen und Gegenanzeigen von EBM hin:

But the problem is that the „evidence“ often comes in the form of consensus papers and guidelines that are necessarily generic, and often not applicable to the needs of real-life patients. This is especially true if the patients a doctor encounters are not demographically similar to the patients in clinical trials; Groopman speaks of „cherry-picking“ study patients in such a way that the trials are easy to administer.

1 comment for “Vorsicht vor/bei Evidenz-basierter Medizin!

  1. Martin
    30. November 2009 at 12:19

    Seit wann sind Konsensuspapiere Evidenz? Seit wann soll evidenzbasierte Patientenversorgung nicht auf den individuellen Patienten angepaßt sein?
    Diese Kritik ist ein mehr als alter + sehr unpassender Hut – warum verbreitet ihr sie noch?

Comments are closed.