Systematische Reviews müssen regelmässig aktualisiert werden

Kaveh G. Shojania, Margaret Sampson, Mohammed T. Ansari, Jun Ji, Steve Doucette, and David Moher: How Quickly Do Systematic Reviews Go Out of Date? A Survival Analysis. In: Ann Intern Med 2007;147 224-233 [Thanks Lorri Zipperer, medlib-l]

Resultat: 57% aller Reviews im ACP Journal Club (1995-2005) hätten zum Zeitpunkt der Untersuchung (1.9.2006) einen Update benötigt, da sich durch neue Studien ein oder mehrere Outcome-Parameter um 50% oder mehr verändert hatten. Durchschnittlich dauerte es zwar 5 1/2 Jahre bis ein Update nötig wurde, jedoch hätten 23% der Reviews innerhalb von 2 Jahren aktualisiert werden müssen und 15% innerhalb eines Jahres. 7% der Reviews waren bereits zum Zeitpunkt der Publikation update-reif.

Spannend nun die Frage, wie sich die Cochrane Reviews geschlagen haben, denn

Some organizations, such as the Cochrane Collaboration, recommend updating systematic reviews every 2 years, but few empirical data guide this or other recommendations about updating.

aber auch diese verfallen genauso schnell dem wissenschaftlichen „Nichtüberleben“ wie die normalen Peer Review Übersichtsarbeiten (was natürlich nichts über die Qualität aussagt). Der gleiche Verfall (oder „Survival Rate“) bei Cochrane ist aber kein Wunder, da dort regelmässige Updates (gar in zweijährlichem Rhythmus) die Ausnahme statt die Regel sind (Frau Motschall, gibt es da eine Statistik zu?):

Other potential predictors that were tested in secondary analyses included the source of the systematic review (Cochrane vs. non-Cochrane), number of participants greater than the median of 2663, detection or suspicion of publication bias in the original review, and several variables related to increases in the number of trials or participants in the literature since the original review. None of these features statistically significantly predicted signals for updating. (Fettdruck durch mich)

In derselben Ausgabe der Annals diskutieren A.Laupacis und S.Straus, warum systemtische Reviews eigentlich so selten benutzt werden. Zitat nach Brad Dishan (medlib-l):

most systematic reviews address highly specific questions that interest the author“ rather than clinicians‘ needs for broader answers brought to mind the fact that clinicians often prefer UpToDate rather than a search of Cochrane. (andoh, how we all hate that!)

1 comment for “Systematische Reviews müssen regelmässig aktualisiert werden

  1. 23. August 2007 at 5:00

    Als Statistik zu den Aktualisierungen der Cochrane Reviews fällt mir sponten der Poster-Beitrag von Georg Koch auf dem
    Cochrane Colloquium 2006 in Dublin ein: [P055] No improvement – still less than half of the Cochrane reviews are up to date.
    Oder diese Grafik.

    Kommentar zum letzten Abschnitt:
    Auszug aus Timmer A. et al:
    „Der Problematik der oft sehr langen Texte bei sehr fokussierter Fragestellung soll durch sogenannte Umbrella-Reviews begegnet werden. Diese neue Form wird kurz, standardisiert und übersichtlich die Ergebnisse von thematisch verwandten Cochrane-Arbeiten zusammenfassen.“

Comments are closed.