2 comments for “Cochrane Library für Gastroenterologen

  1. 30. Mai 2007 at 3:46

    Die Erstautorin (A. Timmer) hat sich beim Verlag dafür eingesetzt, den Artikel kostenlos zur Verfügung zu stellen. Er kann jetzt FREE heruntergeladen werden. Die Ladezeit dauert etwas. Bitte etwas Geduld. Sie lohnt sich – hoffentlich 🙂

  2. 30. Mai 2007 at 5:14

    Bei einer PubMed-Suche nach medizinischen Informationsquellen hätte ich den Artikel gar nicht gefunden, da ich den MeSH-Term
    „Information Storage and Retrieval“ mit der Explode-Funktion verwendet hätte. Es wurde aber kein MeSH-Term aus dieser Hierarchie vergeben.
    Der Artikel wurde meiner Ansicht nach in Medline nicht optimal verschlagwortet (das ist halt bei deutschsprachigen Arbeiten noch schwieriger). Die Indexierer stellen sich unter Cochrane Library wahrscheinlich eine räumliche Bibliothek vor, daher der vergebene MeSH „Libraries, Medical“.

    Ich vermisse die Verschlagwortung mit MeSH-Terms aus der Hierarchie „Information Storage and Retrieval“. Eine Textwortsuche „Cochrane Library“ hätte den Artikel auf jeden Fall gefunden, unabhängig ob und wie er verschlagwortet ist (die Verschlagwortung wurde erst 2 Monate nach seiner Aufnahme in PubMed vorgenommen).

    Interessant ist noch, was PubMed mittels Automatic Term Mapping aus der Eingabe Cochrane Library macht (sofern man dies nicht in Hochkommas setzt):
    Details:
    cochrane[All Fields] AND ((„libraries“[TIAB] NOT Medline[SB]) OR „libraries“[MeSH Terms] OR library[Text Word])

Comments are closed.