Umfrage von Rosslyn Research

Liebe Kollegen, wurde gerade von der Firma Rosslyn Research am Telefon interviewt zu Datenbanken. Die Umfrage wurde von TNS Infratest in Auftrag gegeben, wohl für Anbieter wie Thomson Scientific, Elsevier oder Dialog und beschäftigt sich hauptsächlich mit den Gründen von Kaufentscheidungen zu Web of Science, Scopus, Ovid, Datastar, PubMed(!). („Werden Sie nächstes Jahr mehr oder weniger PubMed kaufen?“ hahaha) Hier nur eine Warnung: Wer nicht ganz geduldig ist und viel Zeit hat, sollte das Telefon sofort wieder auflegen. Das Interview dauert nicht 10-15 Minuten, wie versprochen, sondern wesentlich länger. 🙁 Wie kommen die an meine Adresse? Über eine Google-Suche, Stichwörter: Medizin, Bibliotheken, Fachreferent.

Nachtrag: Jungs, stellt das Interview bitte online und verlost 4 iPods, dann hat ihr zuverlässigere Ergebnisse zu geringeren Kosten.

3 comments for “Umfrage von Rosslyn Research

  1. 22. März 2007 at 2:56

    Naja, wer Sie nicht findet, lebt wohl auf dem Mond oder in der Steinzeit… Wobei man das fast annehmen könnte, wenn einer nach Kaufentscheidungen zu PubMed fragt.

  2. 22. März 2007 at 3:16

    Google-Suche pubmed reicht schon…

  3. ob
    22. März 2007 at 3:38

    Das Witzige war, das unmittelbar nach der Interview (mit einem deutsch radebrechenden Migranten, der seinen ersten Arbeitstag hatte und an der Interviewsoftware verzweifelte, echt kafkaesk) noch jemand von Rosslyn anrief und mich befragen wollte. Nur diesmal mit Anzeige der Telefonnummer und in feinsten Deutsch.

    @Motschall: ich nehme an, die hatten PubMed nur als Vergleich dazugenommen und hatten nicht den Sinn der einzelnen Fragen eruiert.

Comments are closed.