Das neue Positionspapier der DFGWissenschaftliche Literaturversorgungs- und Informationssysteme: Schwerpunkte der Förderung bis 2015” birgt keine Überraschungen, enthält aber einige interessante Zielsetzungen:

  • Die DFG will LOCKSS-Archive aufbauen
  • Ein “Cream of Science“-Projekt (Artikel von Spitzenforschern per Spezialarchiv frei zugänglich) soll den Open Access-Gedanken voranbringen
  • SSG-Bibliotheken nutzungsunabhängig weiter fördern (heißt das: keine Evaluierung mehr? ;-) )
  • Digitaler Content ist King: Da es die Kapazitäten der DFG übersteigt, wird an Kooperationen mit lokalen Unterhaltsträgern gearbeitet.

PS: Liebe DFG, wie habt ihr euer PDF-Dokument formatiert? Es ist weder durchsuchbar noch sind Inhalte zu entnehmen – kein gutes Vorbild für Open Access! :-(


Comments

Comments are closed.

Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind