Neuer Open Access Titel „Head Face Medicine“

Das Editorial vom Head Face Medicine (HFM) Managing Editor-in-Chief Thomas Stamm Head & Face Medicine – a new journal for ‚intra-interdisciplinary‘ science. Why? When? Where? erklärt, dass ein Publication delay nicht akzeptiert werden kann, da es has a harmful effect on patients’ health, dass Free online availability substantially in-creases a paper’s impact und warum Open peer review is superior to traditional closed peer review – ethically. (heute ein bisschen stolz, da HFM eine Münsteraner Gründung ist :-))

3 comments for “Neuer Open Access Titel „Head Face Medicine“

  1. 25. August 2005 at 2:21

    Da hat Deine Öffentlichkeitsarbeit wohl Früchte getragen. Chapeau!

  2. ob
    26. August 2005 at 8:35

    Naja, den Chapeau Claque kann ich mir wohl nicht anziehen, der Editor ist einfach auf der Höhe der Zeit.

  3. stamm
    26. August 2005 at 6:52

    Duda hat recht! Ohne Medinfo, medinfo weblog und ZB Med News ist man in der Medizin nicht mehr up-to-date. Danke!

Comments are closed.