AGMB-Weblog-Workshop

Auf dem „Praxisworkshop Weblog“ für Bibliothekare auf der AGMB-Jahrestagung in Mannheim (Link1 Link2) hatte ich ein Deja-vu-Erlebnis: Als die Teilnehmer ihre Kommentare und Postings in einen Test-Weblog eingaben, fühlte ich mich an das Internetseminar in Münster 1995 zurückerinnert, als die Teilnehmer ihre ersten E-Mails hin- und herschickten. Werden Weblogs mal so wichtig wie E-Mails?

Dazu folgendes Zitat: Blogs are also serving as important current awareness tools in many professions, including librarianship, which boasts hundreds. Richard Entlich: „Blog Today, Gone Tomorrow? Preservation of Weblogs

4 comments for “AGMB-Weblog-Workshop

  1. motsch
    27. Oktober 2004 at 3:57

    Für mich mittlerweile so unentbehrlich wie die Tageszeitung. Steht und fällt mit engagierten Leuten. Medinfo steht, dank „ob“, der immer up to date ist. Wie schaffen Sie das nur?

  2. ob
    27. Oktober 2004 at 4:06

    wenig schlafen 🙂

  3. 28. Oktober 2004 at 2:48

    Werden Weblogs mal so wichtig wie E-Mails? Teilweise kann man durch Weblogs sicher auf Mails verzichten 😎
    Wir brauchen aber wohl noch eine Menge Schulungen zum Thema Weblogs… oder wenigstens ein paar Artikel in der bibliothekarischen Fachliteratur, ich bin leider zu traege zum Schreiben 😉

  4. ob
    2. November 2004 at 11:06

    ich bin leider zu traege zum Schreiben Na, das bezweifele ich – ohne dich gäbe es keinen medinfo blog! Zum Schreiben reicht es bei mir leider aber auch nicht so richtig, da ist noch so viel anderes zu tun und noch weniger schlafen ist auch keine wirklich angenehme Alternative 🙁

Comments are closed.