Christoph WEHRMÜLLER und Heidrun JANKA: Medizinbibliotheken: Information2 – Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen (AGMB) e.V. vom 22. bis 24. September 2014 in Mannheim

Zusammenfassung: Vom 22. bis 24. September 2014 fand in Mannheim die Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen (AGMB) e.V. statt. Gastgeber war die Bibliothek der Medizinischen Fakultät Mannheim. Hauptthemen waren Strategieentwicklung und Innovationsmanagement, neue Publikationsformen und Informationskompetenz. Eine Firmenausstellung und Firmenworkshops, Product Reviews sowie vier Fortbildungsworkshops ergänzten das Programm.

Schlüsselwörter: Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen e.V., AGMB, Jahrestagung 2014 in Mannheim

Read more

Simone WALDBOTH: Integration von E-Learning in die Vermittlung von Informationskompetenz an der Landesfachhochschule für Gesundheitsberufe „Claudiana“

Zusammenfassung: Durch die Einführung einer E-Learning-Plattform an der Landesfachhochschule „Claudiana“ ist auch die Bibliothek gefordert E-Learning in ihre Dienstleistungen einzubinden. Eine der Hauptzwecke der Bibliothek ist die Vermittlung von Informationskompetenz. Für die Integration von E-Learning in die Vermittlung von Informationskompetenz wurde basierend auf einer Befragung der Studierenden und Interviews mit den StudiengangsleiterInnen ein neues Konzept erstellt.

Schlüsselwörter: Landesfachhochschule für Gesundheitsberufe „Claudiana“, Informationskompetenz, E-Learning, Blended Learning

Read more

Kaja SCHELIGA: Opening science: New publication forms in science

Zusammenfassung: Digital technologies change how scientists access and process information and consequently impact publication forms in science. Even though the core of scientific publications has remained the same, established publication formats, such as the scientific paper or book, are succumbing to the transitions caused by digital technologies. At the same time, new online tools enable new publication forms, such as blogs, microblogs or wikis, to emerge. This article explores the changing and emerging publications forms in science and also reflects upon the changing role of libraries. The transformations of publishing forms are discussed in the context of open science.

Schlüsselwörter: scholarly publishing, digital scholarship, science 2.0, open science, internet studies

Read more

Maike PIEGLER: Leuchtturmprojekte an Medizinbibliotheken: „Die Abholbox der Bibliothek der Ärztekammer Hamburg – so kommt das Fachbuch zum Facharzt“

Zusammenfassung: Die Bibliothek der Ärztekammer Hamburg war in der Vergangenheit mit der Problematik konfrontiert, dass es vielen Mitgliedern der Ärztekammer aufgrund ihrer Arbeitszeiten und der relativ begrenzten Öffnungszeiten der Bibliothek nicht möglich war, den Service der Ausleihe von Fachbüchern zu nutzen. Als Lösung hat die Bibliothek die Abholbox entwickelt. Diese ermöglicht den Lesern eine Abholung bestellter und vorgemerkter Medien außerhalb der Öffnungszeiten, täglich bis 24 Uhr.

Read more

Sandra PFOB und Alena ITTNER: Erste Hilfe für die Bibliotheksnutzung am PC: Webinare animieren zur Nutzung, erreichen jeden und sparen Kosten

Zusammenfassung: Seit 2013 bietet die HELIOS Zentralbibliothek Bibliothekseinführungen und PubMed-Schulungen in Form von Webinaren an. Das Poster gibt einen Einblick, warum ein Webinar als Schulungsangebot sinnvoll sein kann und welche Überlegungen zur Vorbereitung notwendig sind.

Schlüsselwörter: Webinar, Schulung, interaktive Multimedia, Kommunikation, Fortbildungskosten, Seminar, E-Learning, Informationskompetenz, Medizinbibliothek, AGMB-Jahrestagung 2014

Read more

Ulrike OSTRZINSKI: Die vier Social-Media-Typen in der Wissenschaft. Ergebnisse einer bundesweiten Studie

Zusammenfassung: ZB MED hat gemeinsam mit Partnern aus dem Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 eine bundesweite Studie unter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft zum Thema „Nutzung von Social-Media-Instrumenten“ durchgeführt. Ziel war es, typisches Nutzungsverhalten zu identifizieren und daraus Gruppen von Forscherinnen und Forschern abzuleiten, die jeweils ähnliche Verhaltens- und Einstellungsmuster in Bezug auf Social-Media-Instrumente zeigen. Das Poster zeigt die Werte für Medizin und Lebenswissenschaften, den Fachgebieten von ZB MED.

Schlüsselwörter: Social Media, Science 2.0, Lebenswissenschaften

Read more

Fabian GAIL & Ulrich KORWITZ: Markt und Strategie. Die Marktstudie von ZB MED und ihre Ergebnisse

Zusammenfassung: Für die zukunftsorientierte Aufstellung von ZB MED ist es unabdingbar, genaue Kenntnis über die Märkte und die Zielgruppen zu haben und das Produktportfolio so an den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden auszurichten. Aus diesem Grund wurde eine große externe Marktstudie durchgeführt, um verlässliche Fakten als Grundlage für die weitere strategische und operative Ausrichtung zu erhalten. Der Artikel umreißt das methodische Vorgehen der Marktstudie und präsentiert anschließend wichtige Ergebnisse für ZB MED. Zunächst wurden Märkte und Zielgruppen mit Hilfe von Sekundärdaten erfasst und quantifiziert. Auf dieser Grundlage wurde die empirische Erhebung konzipiert, die sich in explorative Interviews zur Vorbereitung, eine Online-Umfrage und anschließende Fokusgruppen-Interviews gliedert. Abschließend wurden die Erkenntnisse mit Hilfe einer Gap-Analyse hinsichtlich des abgeleiteten Handlungsbedarfes für ZB MED ausgewertet. Der Schwerpunkt dieses Artikels liegt auf der Erläuterung des methodischen Vorgehens und der Vorstellung einzelner Befragungsergebnisse. Diese gliedern sich nach den relevanten Marktsegmenten: Management von Fachinformation, Publizieren und Vernetzen. Die vorgestellte Marktstudie dient als Grundlage für die Entwicklung neuer Services und die Anpassung bestehender sowie als Fundament für die andauernde Entwicklung der Gesamtstrategie von ZB MED, die den Handlungsrahmen bis zum Jahr 2020 beschreibt.

Schlüsselwörter: ZB MED – Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften, Marktstudie, GAP-Analyse, Ergebnisse, Handlungsempfehlung

Read more

Sabine GEHRLEIN: Library goes Anatomy. Anatomische Lehrmedien an der Universitätsbibliothek Heidelberg

Zusammenfassung: Die Universitätsbibliothek Heidelberg begeht neue Wege, um das bibliothekarische Angebot für die Medizin zu optimieren. In enger Kooperation mit dem Institut für Anatomie und Zellbiologie der Universität Heidelberg baut sie das anatomische Lehrangebot stark aus: Der virtuelle Seziertisch Anatomage ermöglicht die Arbeit an lebensgroßen, anatomischen Modellen in 3D, so dass die Seminare der Anatomie vor- und nachbereitet werden können. Die umfangreiche Sammlung an anatomischen Modellen und Plastinaten wurde detailliert bibliothekarisch erfasst und unterstützt nun die Studierenden insbesondere in der Vorbereitung auf die Prüfungen des Physikums.

Schlüsselwörter: Anatomie, Lehrmedien, virtueller Seziertisch, Universitätsbibliothek Heidelberg

Read more

Bruno BAUER: Open-Access-Kooperationen in Österreich: Open Access Network Austria und E-Infrastructures Austria – aktuelle Entwicklungen seit 2012

Zusammenfassung: Die Berliner Erklärung über den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen wurde im Oktober 2003 veröffentlicht. Während sehr bald weltweit viele Initiativen gesetzt und Projekte gestartet wurden, blieb Open Access in Österreich viele Jahre lang ein wenig beachtetes Thema. Dieser Status wurde auch in einer vom Forum Universitätsbibliotheken Österreichs in Auftrag gegebenen Umfrage an den österreichischen Universitäten evident. Seit 2012/13 gibt es mit dem Open Access Network Austria und dem Hochschulraumstrukturmittelprojekt E-Infrastructures Austria endlich wichtige Impulse für Open Access auf nationaler Ebene. 10 Jahre nach der Berliner Erklärung sind somit Voraussetzungen gegeben, um Open Access auch in Österreich nachhaltig zu etablieren.

Schlüsselwörter: Österreich, Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen, Open Access Publishing, Open Access Network Austria (OANA), Hochschulraumstrukturmittelprojekt, E-Infrastructures Austria, Entwicklung seit 2012

Read more

Michaele ADAM Bibliometrie 2.0 – Altmetrics in der Medizin

Zusammenfassung: Der allgemeine digitale Wandel führt zu tiefgreifenden Veränderungen in den Forschungs- und Publikationsprozessen. Neue Kommunikationswege werden zunehmend für den wissenschaftlichen Austausch genutzt. Die Datengrundlage für die Messung dieser Wissenschaftskommunikation bilden die sogenannten alternativen Metriken, Altmetrics. Neben sozialen Netzwerken, Blogs, Bookmarking-Diensten und Online-Literaturverwaltungen zählen dazu ebenfalls Kennzahlen wie Downloads oder Views.

Die Ermittlung von Nutzungszahlen aus der Vielfalt verschiedenartiger Publikationsformen, Artikel, Datensets, Blogposts, Online-Evaluationssysteme, soziale Netzwerke, erfordert einen übermäßig hohen Aufwand. Anbieter von Altmetrics-Diensten entwickeln Konzepte, um diese Kennzahlen auf einer Plattform zu integrieren und zusätzliche Funktionalitäten für die Weiterverarbeitung der Daten bereitzustellen. Zu den heute etablierten Services gehören PLoS Article-Level Metrics, ImpactStory, Altmetric und PlumAnalytics. Deren Angebote wurden aus Anwendersicht anhand eines erarbeiteten Kriterienkatalogs verglichen. Von Interesse waren Aspekte der inhaltlichen Abdeckung, Nutzbarkeit, Nachvollziehbarkeit und Offenheit der Systeme. Außerdem wurde die Frage erörtert, inwieweit Altmetrics bereits Beachtung in der Medizin finden.
Im Ergebnis des Vergleichs zeigten sich in mehrfacher Hinsicht erhebliche Unterschiede. Dazu gehören das analysierte Datenmaterial (Artefakte), die Einzelmetriken, Bewertungsverfahren, Schnittstellen, Reporting-Optionen und das jeweilige Geschäftsmodell.
Schlüsselwörter: Bibliometrie, Altmetrics, SLUB Dresden, Medizin

Read more

Bruno BAUER: Open Access: Transformationsstrategien für lizenzpflichtige Zeitschriften. Bericht von den 8. Open-Access-Tagen in Köln, 8.–9. September 2014

Zusammenfassung:
Der vorliegende Bericht informiert über zwei Sessions der Open-Access-Tage 2014. Die Vorträge wurden über die Transformation von Subskriptionszeitschriften sowie über Open-Access-Perspektiven für Zeitschriften von medizinischen Fachgesellschaften gehalten.

Schlüsselwörter: Open-Access-Tage 2014, Bericht

Read more

Bruno BAUER: Medizinbibliotheken: Information2

Zusammenfassung: Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe 3/2014 von GMS Medizin – Bibliothek – Information ist die Jahrestagung 2014 der Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen (AGMB) in Mannheim; das Motto lautete „Medizinbibliotheken: Information2“. Die Beiträge der Schwerpunktausgabe wurden verfasst von Michaele Adam (Bibliometrie 2.0 – Altmetrics in der Medizin), Bruno Bauer (Open-Access-Kooperationen in Österreich: Open Access Network Austria und E-Infrastructures Austria – Aktuelle Entwicklungen seit 2012), Fabian Gail & Ulrich Korwitz (Markt und Strategie. Die Marktstudie von ZB MED und ihre Ergebnisse), Sabine Gehrlein (Library goes Anatomy: Anatomische Lehrmedien an der Universitätsbibliothek Heidelberg), Kaja Scheliga (Opening Science: Neue Publikationsformen in der Wissenschaft), Ulrike Ostrzinski (Die vier Social-Media-Typen in der Wissenschaft: Ergebnisse einer bundesweiten Studie), Sandra Pfob & Alena Ittner (Erste Hilfe für die Bibliotheksnutzung am PC: Webinare animieren zur Nutzung, erreichen jeden und sparen Kosten), Simone Waldboth (Integration von E-Learning in die Vermittlung von Informationskompetenz an der Landesfachhochschule für Gesundheitsberufe Claudiana), Maike Piegler (Die Abholbox der Bibliothek der Ärztekammer Hamburg – so kommt das Fachbuch zum Facharzt) und Christoph Wehrmüller & Heidrun Janka (Medizinbibliotheken: Information2 – Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen vom 22. bis 24. September 2014 in Mannheim).
Weiters bringt die aktuelle Ausgabe von GMS Medizin – Bibliothek – Information Beiträge von Bruno Bauer (Open Access: Transformationsstrategien für lizenzpflichtige Zeitschriften: Bericht von den 8. Open Access Tagen in Köln, 8.–9. September 2014), Eike Hentschel (Aus der AGMB; Leuchtturmprojekte an Medizinbibliotheken 2014: Würdigung der Preisträger; Leuchtturmprojekte an Medizinbibliotheken – Ausschreibung für den AGMB-Wettbewerb 2015) und Franz J. Kühnen (Klaus Gerber 1934–2014).

Schlüsselwörter: Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen, Jahrestagung 2014, Mannheim, Medizinbibliothek, Strategieentwicklung und Innovationsmanagement, neue Publikationsformen, Informationskompetenz, Editorial

Read more

Heft 3/2014 von GMS MEDIZIN – BIBLIOTHEK – INFORMATION wurde letzte Woche freigeschaltet. Themenschwerpunkt der aktuellen Ausgabe:AGMB Jahrestagung in Mannheim: “Medizinbibliotheken – Information2″.

Inhaltsverzeichnis

  • Editorial
    Medizinbibliotheken: Information2
    Bauer B
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc15 (20141219)
  • Mitteilung
    Aus der AGMB
    Hentschel E
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc16 (20141219)
  • Mitteilung Leuchtturmprojekte
    Wettbewerb „Leuchtturmprojekte an Medizinbibliotheken“ 2014: Würdigung der Preisträger
    Hentschel E
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc17 (20141219)
  • Mitteilung Leuchtturmprojekte
    Leuchtturmprojekte an Medizinbibliotheken – Ausschreibung für den AGMB-Wettbewerb 2015
    Hentschel E
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc18 (20141219)
  • Tagungsbericht
    Open Access: Transformationsstrategien für lizenzpflichtige Zeitschriften. Bericht von den 8. Open-Access-Tagen in Köln, 8.–9. September 2014
    Bauer B
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc19 (20141219)
  • Nachruf
    Klaus Gerber (1934–2014)
    Kühnen FJ
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc20 (20141219)
  • Fachbeitrag
    Bibliometrie 2.0 – Altmetrics in der Medizin
    Adam M
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc21 (20141219)
  • Fachbeitrag AGMB-Jahrestagung in Mannheim 2014
    Open-Access-Kooperationen in Österreich: Open Access Network Austria und E-Infrastructures Austria – aktuelle Entwicklungen seit 2012
    Bauer B
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc22 (20141219)
  • Fachbeitrag AGMB-Jahrestagung in Mannheim 2014
    Library goes Anatomy. Anatomische Lehrmedien an der Universitätsbibliothek Heidelberg
    Gehrlein S
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc23 (20141219)
  • Fachbeitrag
    Markt und Strategie. Die Marktstudie von ZB MED und ihre Ergebnisse
    Gail F, Korwitz U
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc24 (20141219)
  • Poster AGMB-Jahrestagung in Mannheim 2014
    Die vier Social-Media-Typen in der Wissenschaft. Ergebnisse einer bundesweiten Studie
    Ostrzinski U
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc25 (20141219)
  • Poster AGMB-Jahrestagung in Mannheim 2014
    Erste Hilfe für die Bibliotheksnutzung am PC: Webinare animieren zur Nutzung, erreichen jeden und sparen Kosten
    Pfob S, Ittner A
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc26 (20141219)
  • Fachbeitrag Leuchtturmprojekte
    Leuchtturmprojekte an Medizinbibliotheken: „Die Abholbox der Bibliothek der Ärztekammer Hamburg – so kommt das Fachbuch zum Facharzt“
    Piegler M
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc27 (20141219)
  • Original Contribution AGMB-Jahrestagung in Mannheim 2014
    Opening science: New publication forms in science
    Scheliga K
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc28 (20141219)
  • Poster AGMB-Jahrestagung in Mannheim 2014
    Integration von E-Learning in die Vermittlung von Informationskompetenz an der Landesfachhochschule für Gesundheitsberufe „Claudiana“
    Waldboth S
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc29 (20141219)
  • Tagungsbericht
    Medizinbibliotheken: Information2 – Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen (AGMB) e.V. vom 22. bis 24. September 2014 in Mannheim
    Wehrmüller C, Janka H
    GMS Med Bibl Inf 2014; 14(3):Doc30 (20141219)

gms_only3.gifAGMB

Am 10.12.2014 sind die Herausgeber und der Beirat der Zeitschrift Psych. Pflege heute von ihren Ämtern zurückgetreten. Sie protestieren damit gegen die Schaltung einer Werbeanzeige einer Pharmafirma im Heft 5/2014:

http://dfpp.de/archiv/Ruecktritt-PPH.pdf

Klaus Gerber 1934-2014

September 15, 2014 | AGMB, Allgemeines | Reimann | | Leave a Comment

Am 26. Juli 2014 ist Klaus Gerber in Berlin gestorben. Er gehörte zu den Gründungsmitgliedern der AGMB und führte ab 1986 für 6 Jahre den Vorstand. Dr. F. J. Kühnen, ebenfalls Gründungsmitglied und der erste Vorstandsvorsitzende der AGMB hat im Gedenken an Herrn Gerber einen Nachruf verfasst. Den Nachruf und die Todesanzeige können Sie auf der AGMB-Seite unter Service nachlesen. Unser Mitgefühl gilt seinen Hinterbliebenen.

 

Claudia HAUSBERGER und David FRANK: Curriculumsreform – ein Arbeitsbericht aus der Universitätsbibliothek der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Zusammenfassung: Im Wintersemester 2014/15 wird an der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni) ein neues Curriculum für das Diplomstudium Veterinärmedizin umgesetzt, das seit 2010 geplant und entwickelt wurde. Das neue Curriculum soll vor allem das Selbststudium und vernetztes Denken fördern. Dieser Artikel beschreibt wie die Universitätsbibliothek als Teaching Library in das neue Curriculum eingebunden ist und welche Risiken und Chancen sich durch die neuen Lernkonzepte für die Universitätsbibliothek ergeben könnten.

Schlüsselwörter: Veterinärmedizinische Universität Wien, Curriculum, Curriculumsreform, Teaching Library

Read more

Manuela ROHRMOSER und Irene SCHACHL: Kooperationen der Teaching Library an der Universitätsbibliothek Wien

Zusammenfassung: Kooperationen von Universitätsbibliotheken mit inner- und außeruniversitären Einrichtungen mit dem Ziel der Vermittlung von Informationskompetenz nehmen in den letzten Jahren signifikant zu. Das Thema Informationskompetenz und der richtige Umgang mit Information sind Schlüsselqualifikation in vielen Bereichen, in Gesellschaft, Wirtschaft sowie in der Aus- und Weiterbildung geworden. Daher werden Bibliotheken immer mehr zur Bildungseinrichtung für die eigenen Universitäten, Fachhochschulen, Schulen und sonstigen Einrichtungen.

Auch die Universitätsbibliothek Wien beteiligt sich an dieser Entwicklung und bietet in verschiedensten Kooperationen Hilfestellung für den richtigen Umgang mit Information als Basis des Verfassens wissenschaftlicher Arbeiten. Dazu gehören Kurse im Rahmen der universitären und schulischen Ausbildung, maßgeschneidert für die jeweilige Zielgruppe. Einige dieser Kooperationen sollen im Folgenden besprochen werden: in der Ausbildung von DoktorandInnen und SchreibmentorInnen, in einzelnen Studiengängen, für die vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) in Schulen und die Weiterbildung von SchulbibliothekarInnen.

Schlüsselwörter:Kooperation, Teaching Library, Informationskompetenz

Read more

Helmut DOLLFUSS: Die Lehrveranstaltungen der Bibliothek im neuen Curriculum der Medizinischen Universität Wien

Zusammenfassung: Die Bibliothek der Medizinischen Universität Wien ist mit zwei Lehrveranstaltungen fest verankert im Lehrplan für die Ausbildung der Medizinstudenten. Der Artikel beschreibt die Entwicklung und Professionalisierung dieser beiden Schulungsangebote, seit der Einführung des neuen Medizincurriculums Wien, im Jahre 2001. Ergänzend dazu gibt es den Ablaufplan der Bibliotheksunterweisung für die Drittsemestrigen, die Übungs- und Trainingsbeispiele sowie das Flussdiagramm “Vom PubMed-Zitat zum Volltext”.

Schlüsselwörter: Medizincurriculum Wien, Informationskompetenz, Teaching Library, Bibliotheksschulungen

Read more

Karin CEPICKA: Teaching Library an der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien

Zusammenfassung: An der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien wird mit den Veranstaltungen der Teaching Library die Informationskompetenz der NutzerInnen erhöht. Der Artikel beschreibt Geschichte, Entwicklung und Struktur der Teaching Library und stellt das Angebot für die unterschiedlichen NutzerInnengruppen dar: MUW-Curriculum, DiplDissCoaching, Visiting Librarian, Führungen und Kurse.

Schlüsselwörter: Medizinischen Universität Wien, Universitätsbibliothek, Teaching Library, Medizin Curriculum Wien, DiplDissCoaching, Visiting Librarian, Führungen, Kurse, Informationskompetenz

Read more

Jutta MATRISCIANO und Martina SEMMLER-SCHMETZ: Teaching Library – Umsetzung eines Konzeptes in vielen Facetten an der Bibliothek der Medizinischen Fakultät Mannheim

Zusammenfassung: Seit 2004 gehören zum Schulungsangebot der Bibliothek der Medizinischen Fakultät Mannheim neben fakultativen auch curricular verankerte Kurse zur Vermittlung von Informationskompetenz. Beide Kurstypen werden kontinuierlich weiterentwickelt und um E-Learning-Ressourcen ergänzt mit dem Ziel, maßgeschneiderte, am jeweiligen Informationsbedarf orientierte und zeitlich sowie räumlich flexibel verfügbare Angebote für alle zentralen Zielgruppen an der Universitätsmedizin Mannheim bereitzustellen. Der Artikel beschreibt Rahmenbedingungen, Inhalte und Weiterentwicklung des Schulungsangebotes sowie die Ziele des zugrunde liegenden Schulungskonzeptes.

Schlüsselwörter: Medizinbibliothek, Mannheim, Teaching Library, Vermittlung von Informationskompetenz

Read more